Skutulsfjörður

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Skutulsfjörður
Der Ort Ísafjörður im Skutulsfjörður

Der Ort Ísafjörður im Skutulsfjörður

Gewässer Ísafjarðardjúp
Landmasse Island
Geographische Lage 66° 5′ 0″ N, 23° 6′ 12″ WKoordinaten: 66° 5′ 0″ N, 23° 6′ 12″ W
Skutulsfjörður (Island)
Skutulsfjörður
Breite 3 km
Tiefe 7 km
Zuflüsse Tunguá, Langá
Skutulsfjörður im Jahre 1925

Skutulsfjörður im Jahre 1925

Der Skutulsfjörður ist ein Fjord in den Westfjorden von Island.

Auf der Halbinsel Eyri im Skutulsfjörður liegt die die Stadt Ísafjörður. Der Fjord ist der westlichste im Ísafjarðardjúp. Er ist etwa 3 km breit und reicht über 7 km in das Land, das sich am Berg Kubbi in die Täler Engidalur und Tungudalur teilt. Durch das letzte, das nördliche, verlief der Vestfjarðavegur (Straße 60) bevor 1996 der Vestfjarðagöng eröffnet wurde. Seitdem hat diese Straße einen anderen Verlauf und verbindet die Stadt mit der Ringstraße Der Djúpvegur (Straße 61) umrundet den Fjord und führt durch weitere Fjorde im Ísafjarðardjúp. Auf der Landzunge Skipeyri liegt innen im Südwesten des Fjordes der Flughafen Ísafjörður und ist wegen der umliegenden Berge schwer anzufliegen.