Sky Doll

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sky Doll ist eine Comic-Serie von Alessandro Barbucci und Barbara Canepa. Religion und Fantasy, sowie die Macht der Medien sind die wichtigsten Elemente der Geschichte.

Inhalt[Bearbeiten]

Die Handlung ist in einem fiktiven Paralleluniversum um den Planeten Papathea mit deren Hauptstadt Johanna angesiedelt, von der aus die junge und machtgierige Päpstin Lodovica, die vor vielen Jahren ihre Schwester Agape stürzen ließ, die Galaxie mit Hilfe eines riesigen Medien- und Polizeiapparates beherrscht und die Gläubigen mit inszenierten „Wundern“ beeindruckt. Die Hauptfigur ist Noa, eine sogenannte Sky Doll, eine lebensgroße, rechtlose Aufziehpuppe, die bei einer Waschanlage mit Namen Heaven arbeitet und eines Tages auf die päpstlichen Missionare Jahu und Roy trifft, und mit deren Hilfe vor ihrem tyrannischen Arbeitgeber Gott flieht. Sie begleitet den nachdenklichen, naiven Roy und den grimmigen Jahu auf ihren Missionen und ihm Laufe der Geschichte wird klar, dass es sich bei Noa nicht um einen gewöhnlichen Roboter handelt und es eine Verbindung zur gestürzten Päpstin Agape gibt.

Die Hauptfigur Noa sticht durch ihre Naivität und ihren guten Willen hervor und versucht den grimmigsten Figuren freundlich zu begegnen. Obwohl sie auf ihrem Weg immer wieder Enttäuschungen hinnehmen muss, schöpft sie immer wieder neue Hoffnung.

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Bisher sind drei Bände, sowie der Skizzenband Doll´s Factory, bei Carlsen Comics auf Deutsch erschienen. Ende 2009 erschien Sky Doll Spaceship Collection 01 beim Splitter Verlag, 2010 folgte der zweite Band. Beide Bände beinhalten Kurzgeschichten rund um das Skydoll-Universum, die zum größten Teil von anderen internationalen Künstlern als Canepa und Barbucci illustriert wurden.

Weblinks[Bearbeiten]