Slavi-Soucek-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Slavi-Soucek-Preis für Grafik wird seit 1973 vom Land Salzburg verliehen.

Preis und Stipendium[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der nach Slavi Soucek benannte Preis für Grafik wurde ab 2005 alle drei Jahre verliehen und ist mit 4000 Euro (2010) dotiert. In den Zwischenjahren wurde das Slavi-Soucek-Stipendium mit 3000 Euro (2010) vergeben. Der Stipendiat kann ein halbes Jahr in der Grafischen Werkstatt im Traklhaus arbeiten und dort weitere Erfahrung im Bereich der Drucktechnik sammeln.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Slavi-Soucek-Preis Slavi-Soucek-Stipendium
1973 Slavi Soucek
1975 Hubert Fischlhammer
1978 Hans Müller
1980 Richard Hirschbäck
1981 Otto Beck
1982 Heinz Göbel
1983 Werner Otte
1984 Herwig Bayerl
1985 Hans Weyringer
1986 Eva Möseneder
1988 Hermann Ober
1989 Konrad Winter
1990 Anton Drioli
1992 Herbert Breiter[1]
2001 Elisabeth Schmirl, Wilhelm Scherübl und Erich Gruber
2003 Birgit Pleschberger
2004 Wolfgang Eibl
2005 Helga Gasser
2006 Siegfried Zaworka
2007 Marianne Manda[2]
2008 Stefan Heizinger, Horst Steinacher
2009 Fabian Fink
2010 Rudolf Schönwald[3]
2011 Stefan Kreiger[4]
2012 Sylvia Caba[5]
2013 Bernhard Lochmann[6][7]
2014 Frank Furtschegger[8]
2016 Eva Möseneder (nochmals)
2017 Tina Greisberger
2018 Pavla Czeinerová
2019 Monika Pichler[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Herbert Breiter. Ein Meister der Grafik. Salzburger Nachrichten, 19. Dezember 1992, Laudatio Karl Heinz Ritschel.
  2. Slavi-Soucek-Preis an Marianne Manda Der Standard, 24. April 2007
  3. Land Salzburg: Schwerpunkt Druckgraphik: Soucek-Preis und -Stipendien, Hradil-Stipendium (Memento des Originals vom 23. Februar 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.salzburg.gv.at Vernissage und Preisverleihung am 13. Jänner 2010
  4. Stefan Kreiger (Memento des Originals vom 17. Oktober 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.salzburg.gv.at. Abgerufen am 17. Oktober 2015.
  5. Sylvia Caba (Memento des Originals vom 17. Oktober 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.salzburg.gv.at. Abgerufen am 17. Oktober 2015.
  6. Bernhard Lochmann (Memento des Originals vom 17. Oktober 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.salzburg.gv.at. Abgerufen am 17. Oktober 2015.
  7. derStandard.at - Slavi Soucek-Preis für Druckgrafik an Bernhard Lochmann. Artikel vom 23. Mai 2013, abgerufen am 17. Oktober 2015.
  8. Frank Furtschegger (Memento des Originals vom 17. Oktober 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.salzburg.gv.at. Abgerufen am 17. Oktober 2015.
  9. creativeaustria.at: Die Künstlerinnen Greisberger, Czeinerová und Pichler und ihre druckgrafischen Werke sind ausgezeichnet mit dem Slavi-Soucek-Preis.; abgerufen am 8. Jänner 2019