Slovenska Nogometna Liga 2010/11

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Slovenska Nogometna Liga 2010/11
Logo der PrvaLiga Telekom
Meister NK Maribor
Champions League NK Maribor
Europa League NK Domžale
FC Koper
NK Olimpija Ljubljana
Pokalsieger NK Domžale
Relegation ↓ NK Nafta Lendava
Absteiger NK Primorje
Mannschaften 10
Spiele 180
Tore 504  (ø 2,8 pro Spiel)
Zuschauer 217.830  (ø 1210 pro Spiel)
Torschützenkönig Marcos Tavares (NK Maribor)
Nogometna Liga 2009/10

Die Slovenska Nogometna Liga 2010/11, auch PrvaLiga Telekom nach dem Sponsor Telekom genannt, war die 20. Spielzeit der höchsten slowenischen Spielklasse im Männerfußball. Sie begann am 16. Juli 2010 und endete am 29. Mai 2011.[1]

Rekordmeister NK Maribor gewann zum neunten Mal die Meisterschaft. Vorjahressieger FC Koper wurde Dritter und qualifizierte sich so für die Europa League.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine in der Slovenska Nogometna Liga 2010/11
Verein Stadt Stadion Kapazität
NK Celje Celje Arena Petrol 13.006
NK Domžale Domžale Športni park Domžale 02.813
ND Gorica Nova Gorica Stadion Športni Park 03.066
FC Koper Koper ŠRC Bonifika Stadion 04.047
NK Maribor Maribor Ljudski vrt 12.994
NK Nafta Lendava Lendava Športni park Lendava 02.020
NK Olimpija Ljubljana Ljubljana Stadion Stožice 16.038
NK Primorje Ajdovščina Stadion Primorje 01.705
NK Rudar Velenje Velenje Ob Jezeru Stadion 02.341
ND Triglav Kranj Kranj ŠC Stanko Mlakar 02.077

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. NK Maribor (P)  36  21  12  3 065:250 +40 75
 2. NK Domžale  36  20  7  9 057:350 +22 67
 3. FC Koper (M)  36  17  9  10 057:430 +14 60
 4. NK Olimpija Ljubljana  36  15  10  11 059:430 +16 55
 5. ND Gorica  36  13  9  14 042:530 −11 48
 6. NK Rudar Velenje  36  12  10  14 058:500  +8 46
 7. ND Triglav Kranj (N)  36  10  9  17 038:590 −21 39
 8. NK Celje  36  9  10  17 041:550 −14 37
 9. NK Nafta Lendava  36  10  7  19 047:670 −20 37
10. NK Primorje (N)  36  8  7  21 040:740 −34 31

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

  • Slowenischer Meister und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2011/12
  • Slowenischer Pokalsieger und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2011/12
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2011/12
  • Relegationsspiele gegen den Zweitplatzierten der Druga Slovenska Nogometna Liga
  • Abstieg in die Druga Slovenska Nogometna Liga
  • (M) amtierender slowenischer Meister
    (P) amtierender slowenischer Pokalsieger
    (N) Aufsteiger aus der Druga Slovenska Nogometna Liga 2009/10

    Tabellenführer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    01. Spieltag: NK Maribor
    02. Spieltag: NK Domžale
    03. Spieltag: NK Maribor
    04. Spieltag: NK Nafta Lendava
    05. Spieltag – 07. Spieltag: NK Maribor
    08. Spieltag – 09. Spieltag: NK Domžale
    10. Spieltag: NK Nafta Lendava
    11. Spieltag – 36. Spieltag: NK Maribor

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der mittleren Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    Hinrunde (Runden 1–18) 2010/11 Rückrunde (Runden 19–36)
    NK Celje NK Domžale ND Gorica FC Koper NK Maribor NK Nafta Lendava NK Olimpija Ljubljana NK Primorje NK Rudar Velenje ND Triglav Kranj Verein NK Celje NK Domžale ND Gorica FC Koper NK Maribor NK Nafta Lendava NK Olimpija Ljubljana NK Primorje NK Rudar Velenje ND Triglav Kranj
    0:1 1:0 2:1 0:4 2:4 1:1 3:0 5:1 1:1 NK Celje 0:0 3:1 0:3 0:0 3:0 1:3 2:3 1:0 2:0
    1:0 1:0 2:0 0:1 1:1 2:1 4:1 2:3 3:0 NK Domžale 2:0 2:0 1:2 2:2 3:2 3:0 1:0 2:0 3:1
    3:3 0:3 2:2 0:2 1:0 2:2 3:2 1:1 2:1 ND Gorica 1:1 2:1 0:0 0:6 1:0 1:3 4:1 0:0 1:0
    7:3 2:0 1:0 0:1 0:3 2:0 4:1 2:1 1:1 FC Koper 1:0 3:1 2:2 3:0 4:1 2:1 2:1 3:3 0:1
    2:0 1:1 3:1 2:0 3:1 0:0 1:1 3:1 5:0 NK Maribor 2:0 2:0 1:2 1:1 0:1 2:2 2:0 2:1 3:1
    2:2 3:2 3:0 0:2 0:2 2:3 2:1 3:3 2:1 NK Nafta Lendava 0:0 2:3 1:4 2:1 1:1 1:2 1:2 1:2 1:1
    1:0 0:1 0:0 1:2 0:1 0:1 3:0 1:3 1:0 NK Olimpija Ljubljana 3:1 0:0 1:0 4:0 0:0 2:0 5:0 2:2 1:3
    2:0 0:0 0:2 3:1 0:0 4:2 5:1 1:1 0:3 NK Primorje 0:1 0:0 2:3 1:1 1:2 1:4 2:2 0:6 1:0
    3:2 0:1 1:2 2:1 0:0 0:0 1:1 3:1 5:0 NK Rudar Velenje 1:0 3:1 0:1 0:1 2:4 4:0 1:3 0:1 0:0
    1:1 1:3 2:0 0:0 2:2 2:0 0:5 3:2 1:0 ND Triglav Kranj 0:0 2:4 1:0 0:0 1:2 4:0 1:4 2:0 1:4

    Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    An der Relegationsspiele wären zwischen dem Neuntplatzierte der ersten Liga sowie dem Zweitplatzierte aus der zweiten Liga stattgefunden. NK Aluminij lehnte einen Aufstieg jedoch ab, wodurch die Relegationsspiele obsolet wurden.

    Torschützen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Player Verein Tore[2]
    1. BrasilienBrasilien Marcos Tavares NK Maribor 16
    2. SlowenienSlowenien Milan Osterc FC Koper 13
    SlowenienSlowenien Damir Pekič NK Domžale
    4. SlowenienSlowenien Vedran Vinko NK Nafta Lendava 10
    SlowenienSlowenien Vito Plut ND Gorica / NK Maribor
    SlowenienSlowenien Etien Velikonja NK Maribor / ND Gorica
    7. MazedonienMazedonien Dragan Čadikovski NK Rudar Velenje 09
    SlowenienSlowenien Dejan Burgar ND Triglav Kranj
    9. SlowenienSlowenien Davor Škerjanc NK Olimpija Ljubljana 08
    SlowenienSlowenien Robert Berić NK Maribor
    SlowenienSlowenien Adnan Bešić NK Olimpija Ljubljana
    SlowenienSlowenien Elvis Bratanovič NK Rudar Velenje

    Zuschauer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Platz Verein Gesamtzahl der Zuschauer Heimspiele Durchschnitt
    1 NK Maribor 64.600 18 3.589
    2 NK Olimpija Ljubljana 41.900 18 2.328
    3 NK Rudar Velenje 26.000 18 1.444
    4 NK Nafta Lendava 18.500 18 1.028
    5 FC Koper 16.350 18 908
    6 NK Celje 12.700 18 706
    7 NK Domžale 12.350 18 686
    8 ND Gorica 9.080 18 504
    9 NK Primorje 8.200 18 456
    10 ND Triglav Kranj 8.150 18 453

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Ergebnisse 2010/11 auf kicker.de (deutsch)
    2. Torschützen. soccerway.com, abgerufen am 5. April 2013.