Smart Message Language

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Smart Message Language (SML) ist ein Kommunikationsprotokoll für Stromzähler, das unter anderem für Messdatenaustausch, aber auch für Firmwareupgrades entwickelt wurde.

Dieses Protokoll wird in folgenden Zählern genutzt:

  • SyM2 taktsynchroner Lastgangzähler
  • eHZ, elektronischer Haushaltszähler im Entwurf Version 2.01 vom 10. November 2008
  • EDL21-Zähler, aufbauend auf der Hardware des eHZ.
  • EMH-ED300L

Geplanter Einsatz im

  • Basiszähler im MessSystem 2020

Die Entwicklung findet parallel zur SyM2-Entwicklung im selben Konsortium statt. Aktuell ist die Version 1.04 vom 18. März 2013, herausgegeben vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.

Grundlegender Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jede Informationseinheit wird als SML-Datei bezeichnet. Sie kann einen SML-Auftrag, eine SML-Antwort oder eine Kombination aus beiden enthalten. Eine SML-Datei wird aus SML-Nachrichten zusammengesetzt und von einer Start- und Endsequenz umfasst. Eine SML-Nachricht ist entweder ein Auftrag oder eine Antwort.

SML-Datei Version 1
Escape-Sequence 1B 1B 1B 1B
Beginn der SML-Datei
(Version 1)
01 01 01 01
Open-Nachricht SML_PublicOpen.Req
Nachricht(en) zu transportierende Nachricht(en)
Close-Nachricht SML_PublicClose.Req
Füllbytes
(um eine durch 4 teilbare Dateilänge zu erhalten)
00 (<xx>-mal)
Escape-Sequence 1B 1B 1B 1B
Ende der SML-Datei
<xx> : Anzahl der Füllbytes
<yy> <zz> : Prüfsumme über die Datei
1A <xx> <yy> <zz>

Die Prüfsumme wird über alle Bytes des Datenstroms im SML-Transportprotokoll mit Ausnahme der letzten beiden Bytes (und damit ohne die Bytes der Prüfsumme selber) berechnet.

Es gibt eine Textform und ein komprimiertes Binärformat, die ineinander überführt werden können. Das Übertragungsmedium ist nicht festgelegt. Beim SyM2-Zähler wird Ethernet verwendet, beim eHZ eine Infrarot-Schnittstelle nach DIN EN 62056-21.

In den Nachrichten können Messdaten wie momentaner oder insgesamter Stromverbrauch übertragen werden. Dabei werden zur Kategorisierung der Daten OBIS-Kennzahlen verwendet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]