Snookerweltmeisterschaft 1969

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Snookerweltmeisterschaft 1969
World Snooker Championship 1969
Billard Picto 2-black.svg
Austragungsort: Victoria Hall, London, England
Eröffnung: 18. November 1968
Endspiel: 17.–22. März 1969
Sieger: EnglandEngland John Spencer
Höchstes Break: 107 (EnglandEngland Rex Williams)
1968
 
1970

Die Snookerweltmeisterschaft 1969 (offiziell: 1969 Player’s No.6 World Snooker Championship) war ein Snookerturnier, das vom 18. November 1968 bis 22. März 1969 in der Victoria Hall in London stattfand.

Weltmeister wurde der Engländer John Spencer durch einen 37:24-Sieg im Finale gegen den Waliser Gary Owen. Titelverteidiger war John Pulman aus England, der im in Bolton ausgetragenen Viertelfinale gegen Spencer ausschied.

Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1][2][3]

  Viertelfinale
Best of 49 Frames
18.–29. November 1968
Halbfinale
Best of 73 Frames
10.–22. Februar 1969
Finale
Best of 73 Frames
17.–22. März 1969
                           
   EnglandEngland John Pulman 18  
 EnglandEngland John Spencer 25  
   EnglandEngland John Spencer 37  
   EnglandEngland Rex Williams 12  
 EnglandEngland Rex Williams 25
   EnglandEngland Bernard Bennett 4  
     EnglandEngland John Spencer 37
   WalesWales Gary Owen 24
   WalesWales Gary Owen 25  
 NordirlandNordirland Jackie Rea 17  
   WalesWales Gary Owen 37
   EnglandEngland Fred Davis 24  
 EnglandEngland Fred Davis 25
   WalesWales Ray Reardon 24  

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale: Best of 73 Frames
Victoria Hall, London, England, 17.–22. März 1969
John Spencer EnglandEngland 46:27 WalesWales Gary Owen
17. März: 81:35 (60), 35:72, 17:76, 64:43, 94:20 (53), 75:73, 55:25, 76:25, 23:96 (80), 40:82 (52), 27:87 (70), 50:62
18. März: 91:27 (58), 27:69, 64:33, 68:54, 71:43, 76:21, 85:8, 33:62, 69:41, 95:40 (59), 112:15 (62), 21:95 (61)
19. März: 40:69, 37:64, 79:41, 11:76, 60:24, 18:78, 42:54, 122:11 (56), 87:22, 82:9 (55), 50:72, 62:47
20. März: 47:57, 76:26, 44:56, 62:24 (60), 7:64, 44:55, 75:34, 54:39, 57:46, 12:82 (57), 54:67 (47), 92:31
21. März: 98:1 (77), 67:48, 71:26, 43:67, 38:84, 80:8 (73), 77:1, 68:55, 62:52, 69:23, 9:88 (50), 73:29
22. März: 78:351, 101:21, 89:44, 70:41, 73:64, 19:108 (100), 62:51, 51:63, 90:32, 104:17, 58:85, 64:53, 94:34
77 Höchstes Break 100
Century–Breaks 1
10 50+–Breaks 7
1 Da die Partie im Best-of-73-Modus gespielt wurde, war das Finale hier beim Stand von 37:24 entschieden, die übrigen Frames wurden aber dennoch gespielt.

Century-Breaks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EnglandEngland Rex Williams 107
WalesWales Gary Owen 100

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1969 World Championship. Cuetracker.net, abgerufen am 25. Februar 2016.
  2. World Championship 1969. global-snooker.com, archiviert vom Original am 16. Januar 2014; abgerufen am 25. Februar 2016.
  3. Embassy World Championship. Snookerscene.co.uk, archiviert vom Original am 24. Januar 2013; abgerufen am 25. Februar 2016.