So wie du mich willst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelSo wie du mich willst
OriginaltitelCelle que vous croyez
ProduktionslandFrankreich
OriginalspracheFranzösisch
Erscheinungsjahr2019
Länge102 Minuten
AltersfreigabeFSK 12[1]
Stab
RegieSafy Nebbou
DrehbuchSafy Nebbou, Julie Peyr
ProduktionMichel Saint-Jean
MusikIbrahim Maalouf
KameraGilles Porte
SchnittStéphane Pereira
Besetzung

So wie du mich willst (Originaltitel Celle que vous croyez, franz. für „Die, an die du glaubst“, internationaler Titel Who You Think I Am) ist ein französisches Filmdrama von Safy Nebbou, das am 10. Februar 2019 im Rahmen der 69. Internationalen Filmfestspiele Berlin seine Premiere feierte. In dem Film betätigt sich Juliette Binoche in der Hauptrolle von Claire Millaud als Catfish, eine Person, die im Internet vorgibt, jemand anderes zu sein.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen. Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Um ihrem Lover Ludo hinterher zu spionieren, legt sich die 50 Jahre alte, sehr erfolgreiche Pariser Literaturprofessorin Claire Millaud ein Fake-Profil in den sozialen Netzwerken zu, demzufolge sie 24 Jahre alt und wunderschön ist. Alex, Ludos Freund, verliebt sich augenblicklich in Claires Avatar, die 24-jährige Clara Antunès. Auch wenn sich das Ganze nur virtuell abspielt, sind die Gefühle sehr real.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film basiert auf einem gleichnamigen Roman von Camille Laurens aus dem Jahr 2016. Regie führte Safy Nebbou, der gemeinsam mit Julie Peyr den Roman adaptierte.[2]

Juliette Binoche übernahm die Hauptrolle von Claire Millaud. Nicole Garcia ist in der Rolle ihrer Psychoanalytikerin Dr. Catherine Bormans zu sehen.[2] François Civil spielt Alex Chelly, Guillaume Gouix ist in der Rolle von Ludo zu sehen, Marie-Ange Casta in der Rolle von Katia. Charles Berling spielt Gilles, Claires Exmann und Vater ihrer beiden Söhne.

Der Film entstand von Anfang an in enger Zusammenarbeit dem Set-Designer Cyril Gomez-Mathieu und Kameramann Gilles Porte, mit dem Nebbou erstmals 2016 in seinem Film Dans les forêts de Sibérie zusammengearbeitet hatte.[3]

Die Filmmusik komponierte Ibrahim Maalouf, der selbst den Klavierpart übernahm. Kurz nach der Premiere des Films wurde der Soundtrack als Download veröffentlicht.[4]

Die Weltpremiere erfolgte im Februar 2019 im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele Berlin.[5] Am 27. Februar 2019 kam der Film in die französischen[6] und am 8. August 2019 in die deutschen Kinos.[7]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

European Film Festival Palić 2019

  • Nominierung als Bester Film für den Golden Tower[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für So wie du mich willst. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF; Prüf­nummer: 190373/K).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. a b Guy Lodge: Film Review: 'Who You Think I Am'. In: Variety, 11. Februar 2019.
  3. Interview mit Regisseur Safy Nebbou weltexpresso.de, 8. August 2019, abgerufen am 20. September 2019
  4. 'Who You Think I Am' ('Celle que vous croyez') Soundtrack Released. In: filmmusicreporter.com, 12. Februar 2019.
  5. Henry Chu: Berlin Adds Films by Agnieszka Holland, Agnes Varda, Chiwetel Ejiofor to Lineup. In: Variety, 10. Januar 2019.
  6. Celle que vous croyez. In: diaphana.fr. Abgerufen am 29. Juli 2019.
  7. Starttermine Deutschland In: insidekino.com. Abgerufen am 8. August 2019.
  8. http://www.palicfilmfestival.com/?page_id=53&lang=en