Sochaczew (Landgemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gmina Sochaczew
Wappen der Landgemeinde Sochaczew
Gmina Sochaczew (Polen)
Gmina Sochaczew
Gmina Sochaczew
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Masowien
Powiat: Sochaczew
Geographische Lage: 52° 14′ N, 20° 13′ OKoordinaten: 52° 14′ 0″ N, 20° 13′ 0″ O
Einwohner: siehe Gmina
Postleitzahl: 96-500
Telefonvorwahl: (+48) 46
Kfz-Kennzeichen: WSC
Wirtschaft und Verkehr
Straße: E 30 BerlinWarschau
Schienenweg: Warschau–Posen
Nächster int. Flughafen: Warschau
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 42 Ortschaften
33 Schulzenämter
Fläche: 91,41 km²
Einwohner: 10.944
(30. Jun. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 120 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 1428072
Verwaltung
Wójt: Mirosław Orliński
Adresse: ul. Warszawska 115
96-500 Sochaczew
Webpräsenz: www.gmina.esochaczew.pl



Die gmina wiejska Sochaczew ist eine selbständige Landgemeinde in Polen im Powiat Sochaczewski in der Woiwodschaft Masowien. Ihr Sitz befindet sich in der Stadt Sochaczew. Die Landgemeinde, zu der die Stadt Sochaczew selbst nicht gehört, hat eine Fläche von 91,4 km², auf der (Stand: 30. Juni 2019) 10.944 Menschen leben.

Bekannt ist das Dorf Żelazowa Wola als Geburtsort des Komponisten Frédéric Chopin (1810–1849). Damals gehörte der Ort zur Gemeinde Brochów.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karte der Landgemeinde

Das Gebiet der Landgemeinde wird durch die Stadt Sochaczew in einen westlichen und einen östlichen Teil geteilt. Sie liegt 50 Kilometer westlich von Warschau. Die Bzura durchzieht ihr Gebiet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1975 bis 1998 gehörte die Landgemeinde zur Woiwodschaft Skierniewice.

Chopins Geburtshaus in Żelazowa Wola, heute ein Museum

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landgemeinde Sochaczew besteht aus 33 Schulzenämtern:

Altanka
Andrzejów Duranowski
Bielice
Bronisławy
Chodakówek
Chrzczany
Czerwonka-Parcel
Czyste
Dachowa
Dzięglewo
Feliksów
Gawłów
Janaszówek
Janówek Duranowski
Jeżówka
Karwowo
Kaźmierów
Kąty
Kożuszki-Parcel
Kuznocin
Lubiejew
Mokas
Nowe Mostki
Orły-Cesin
Pilawice
Rozlazłów
Sielice
Władysławów
Wojtówka
Wyczółki
Wymysłów
Żdżarów
Żuków

Weitere Orte der Gemeinde sind Antoniew, Bogdaniec, Halinów Żdżarowski, Kożuszki-Kolonia, Sielice-Kolonia, Sochaczew-Wieś, Stare Kąty, Zosin und Żelazowa Wola.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gmina Sochaczew – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2019. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 0,99 MiB), abgerufen am 24. Dezember 2019.