Société Dijon-Tourisme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Société Dijon-Tourisme
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1952
Auflösung 1955
Sitz Dijon
Branche Automobilhersteller

Die Société Dijon-Tourisme war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Dijon begann 1952 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Rafale. 1955 endete die Produktion.[2] Insgesamt entstanden zwischen 15 und 60 Fahrzeuge.[2]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war ein Sportwagen, der zumeist als Coupé karosseriert war. Daneben entstanden mindestens zwei Cabriolets.[2] Die Karosserie bestand aus Aluminium, daher war das Leergewicht gering. Das Fahrgestell des Panhard Dyna X bildete die Basis.[1] Für den Antrieb sorgte allerdings der Vierzylindermotor vom Renault 4 CV mit 750 cm³ Hubraum.[1] Die Höchstgeschwindigkeit war mit 140 km/h angegeben.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • René Bellu: Les voitures françaises des années 50. Editions Jean-Pierre Delville, Paris 1983, ISBN 2-85922-032-1. (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Allcarindex (englisch, abgerufen am 30. November 2013)
  • Club Panhard (französisch, abgerufen am 16. November 2013)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  2. a b c Club Panhard (französisch, abgerufen am 16. November 2013)