Société d’Appareils de Transports et de Manutentions Électriques

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Société d’Appareils de Transports et de Manutentions Électriques
Rechtsform
Gründung 1922
Auflösung 1923
Sitz Paris, Frankreich
Branche Automobilhersteller

Die Société d’Appareils de Transports et de Manutentions Électriques war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Paris begann 1922 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Satme. 1923 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen Elektroautos. Die leichten Fahrzeuge boten Platz für zwei Personen. Der Elektromotor und die Batterien befanden sich vorne im Fahrzeug unter einer Haube, die der Motorhaube eines Benzinautos ähnelte. Davor befand sich eine Kühlergrill-Attrappe. Der Motor war mit einem gewöhnlichen Getriebe gekoppelt und trieb die Hinterachse an.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.