Sojus TMA-19

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Missionsemblem
Emblem der Mission
Missionsdaten
Mission: Sojus TMA-19
NSSDC ID: 2010-029A
Raumschiff: Sojus 7K-STA (GRAU-Index 11F732)
Seriennummer 229
Trägerrakete: Sojus FG (GRAU-Index 11A511FG)
Rufzeichen: Олимп („Olymp“)[1]
Besatzung: 3
Start: 15. Juni 2010, 21:35 UTC[2]
Startplatz: Baikonur LC1
Raumstation: ISS
Angekoppelt an ISS: 17. Juni 2010, 22:21 UTC[3]
Abgekoppelt von ISS: 26. November 2010, 01:23 UTC
Dauer auf ISS: 161d 3h 2min
Landung: 26. November 2010, 04:46 UTC
Landeplatz: 85 km nördlich von Arkalyk (Kasachstan)
50° 57′ N, 67° 13′ O50.9560367.21511
Flugdauer: 163d 7h 11min
Bahnneigung: 51,6°
Mannschaftsfoto
v.l.n.r.: Douglas Wheelock, Fjodor Jurtschichin, Shannon Walker
v.l.n.r.: Douglas Wheelock, Fjodor Jurtschichin, Shannon Walker
Navigation
Vorherige
Mission:
Sojus TMA-18
Nachfolgende
Mission:
Sojus TMA-01M

Sojus TMA-19 ist eine Missionsbezeichnung für den Flug des russischen Raumschiffs Sojus zur Internationalen Raumstation (ISS). Im Rahmen des ISS-Programmes trägt der Flug die Bezeichnung ISS AF-23S. Es war der 23. Besuch eines Sojus-Raumschiffs an der ISS, der 100. Flug zur ISS insgesamt und der 129. Flug im Sojusprogramm.

Besatzung[Bearbeiten]

Hauptbesatzung[Bearbeiten]

Ersatzbesatzung[Bearbeiten]

Missionsüberblick[Bearbeiten]

Der Start erfolgte am 15. Juni 2010 um 21:35 UTC. Das Raumschiff Sojus TMA-19 dockte am 17. Juni 2010 um 22:21 UTC automatisch mit drei Besatzungsmitgliedern der ISS-Expeditionen 24 und 25 am Heck des Swesda-Moduls der Internationalen Raumstation an. Das Sojus-Raumschiff löst Sojus TMA-17 als Rettungskapsel ab. Am 28. Juni verlegte die Crew im manuellen Flugverfahren das Raumschiff zu seinem endgültigen Anlegeplatz am neuen Rasswet-Modul.

Am 26. November 2010 um 1:23 UTC koppelte Sojus TMA-19 mit Jurtschichin, Wheelock und Walker an Bord ab. Damit begann auf der ISS die Expedition 26 mit Scott Kelly als Kommandant. Die Bremszündung wurde 3:55 UTC eingeleitet. Die Crewkapsel landete nach einem normalen Abstieg gegen 4:46 Uhr UTC in der kasachischen Steppe in der Nähe von Arkalyk.[6]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sojus TMA-19 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Позывные экипажей советских/российских космических кораблей. astronaut.ru, 31. Oktober 2010, abgerufen am 9. November 2010 (russisch).
  2. Sojus TMA-19 hebt ab. Raumfahrer.net, 15. Juni 2010, abgerufen am 18. Juni 2010 (deutsch).
  3. Expedition 24 komplett. Raumfahrer.net, 18. Juni 2010, abgerufen am 18. Juni 2010 (deutsch).
  4. Katherine Trinidad, Nicole Cloutier-Lemasters: NASA Assigns Space Station Crews, Updates Expedition Numbering. NASA, 21. November 2008, abgerufen am 21. November 2008 (englisch).
  5. Expedition 24 Prelaunch Preparations. NASA, 7. Juni 2010, abgerufen am 17. Juni 2010 (englisch).
  6. Roscosmos News: Fiodor Yurchikhin, Shannon Walker and Douglas Wheelock Returned to the Earth