Solar-Fabrik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Solar Fabrik GmbH mit Hauptsitz in Laufach im Landkreis Aschaffenburg ist ein familiengeführtes Unternehmen das Module für die Photovoltaik produziert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Gründung im Mai 1996 durch den deutschen Solarpionier Georg Salvamoser produzierte die Solar Fabrik GmbH zunächst beim Kooperationspartner AstroPower (gehört heute zu General Electric) in den USA, bis im Oktober 1997 die erste eigene Fertigungsanlage für Solarmodule in Freiburg in Betrieb ging. 1999 wurde das neue Firmengebäude bezogen, das als europaweit erste Nullemissionsfabrik bekannt wurde.

Firmensitz der Solar Fabrik GmbH in Laufach
früherer Verwaltungsbau der Solar-Fabrik AG in Freiburg

Umstrukturierung

Im Mai 2016 hat die Unternehmensgruppe Christian Laibacher die Solar Fabrik in Freiburg übernommen. In kurzer Zeit ist es gelungen das Unternehmen mit neuen Inhalten zu füllen. Seit der Übernahme tritt die Solar Fabrik als Solarmodul Großhändler in Unterfranken auf.

Die Solar Fabrik GmbH ist ein familiengeführtes Unternehmen und profitiert von mehr als 20 Jahren Erfahrung aus der Produktion von Photovoltaikmodulen nach deutschem Qualitätsanspruch, sowie der Systemgroßhandelskompetenz der Laibacher Unternehmensgruppe.

Im Juni des Jahres 2017 verkaufte die Solar Fabrik weltweit bereits eine Menge von 1,5 GWp.

Aufgrund der unterschiedlichen Kundenanforderungen des Marktes, erweiterte die Solar Fabrik ihr Produktportfolio ein Jahr später um OEM-Produkte.

Im Jahr 2019, baute die Solar Fabrik das Vertriebssystem in Deutschland, den Niederlanden, Dänemark, Polen, Österreich und Italien aus.

Im darauffolgenden Jahr wird als nächster Meilenstein die Mono S3 Produktserie mit der 9 Busbar-Technologie eingeführt.

Bereits bei der Übernahme im Jahr 2016 war klar, die gesamte Produktionsstätte an den bayrischen Untermain zu verlagern.

Zu Beginn des Jahres 2021 bezieht die Solar Fabrik den Neubau, mit eigenem Labor und Forschungseinrichtungen. Somit setzt die Solar Fabrik ein wichtiges Zeichen und legt sich klar auf den Standort Deutschland fest.

Zudem erweitert die Solar Fabrik ihr Produktportfolio um die Mono S4 Produktserie mit 10 Busbar-Technologie, die Mono S3 Innovation Doppelglas-Module mit bifazialen Zellen und die Premium N-Serie mit N-Type Zelltechnologie.

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Solar Fabrik Module in „Premium Quality“ verfügen über eine 20-jährige Produktgarantie, Module in „Classic Quality“ über 15 Jahre. Die Produkte besitzen die marktüblichen Zertifizierungen.[1][2][3]

Das Produktspektrum umfasst Modultypen in verschiedenen Leistungsklassen zwischen 330 und 405 Watt peak für die Aufdach- und Indachmontage.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Website Solar Fabrik GmbH. Abgerufen am 20. Januar 2021.
  2. Website Solar Fabrik GmbH Produkte. Abgerufen am 20. Januar 2021.
  3. Solar Fabrik GmbH Auf einen Blick. Abgerufen am 21. Januar 2021.
  4. Solar Fabrik GmbH Downloads. Abgerufen am 21. Januar 2021.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Solar-Fabrik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 47° 59′ 22,4″ N, 7° 47′ 21,5″ O