Solidarity–People Before Profit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Solidarity–People Before Profit
Partei­vorsitzender kollektive Führung
Entstehung Zusammenschluss von
Solidarity und
People Before Profit Alliance
Gründung 2015
Aus­richtung EU-Skepsis
Demokratischer Sozialismus
Parlamentsmandate
Republik Irland

Dáil, 2016:
6/158

Kommunalverwaltung
28/949
Website solidarity.ie und
peoplebeforeprofit.ie

Die Solidarity–People Before Profit (irisch Dlúthphartíocht–Pobal Roimh Bhrabús, deutsch: „Solidarität - Menschen vor Profit“) früher Anti-Austerity Alliance-People Before Profit ist ein irischer Parteienzusammenschluss zwischen Solidarity und der People Before Profit Alliance (PBPA). Sie vertritt sozialistische sowie trotzkistische Grundeinstellungen.

Im Jahr 2016 trat die 2015 gegründete Partei erstmals zu Wahlen des Dáil Éireann an, war jedoch in der vorherigen Legislaturperiode bereits durch Abgeordnete der Socialist Party, welche hinter der Solidarity steht, sowie Abgeordnete der PBPA dort vertreten. Zu den Wahlen wurde ein Grundsatzpapier präsentiert. Allerdings veröffentlichten sowohl Solidarity als auch die PBPA unterschiedliche Wahlprogramme, so dass von einer im Detail unterschiedlichen Akzentsetzung der beiden Parteien ausgegangen werden kann. Solidarity-PBP wurde zur fünftstärksten Kraft und gewann 6 von 158 Sitzen im Dáil Éireann.