Solms (Niederaula)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Solms
Marktgemeinde Niederaula
Koordinaten: 50° 48′ 12″ N, 9° 40′ 52″ O
Höhe: 267 m
Fläche: 2,76 km²[1]
Einwohner: 93 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 34 Einwohner/km²
Eingemeindung: 31. Dezember 1971
Postleitzahl: 36272
Vorwahl: 06625
Karte
Aus der Luft vom Westen gesehen

Solms ist der kleinste Ortsteil der Marktgemeinde Niederaula im osthessischen Landkreis Hersfeld-Rotenburg in Hessen. Er liegt südlich des Hauptortes in der Region Waldhessen. Die Fulda fließt nördlich am Ort vorbei.

Erstmals erwähnt wurde der Ort im Jahre 1213 mit dem Ortsnamen Salmannes. Über die Varianten Salmans, Salmis und Salmus kam das Dorf im Jahre 1610 zum heutigen Namen.

Am 31. Dezember 1971 wurde Solms in die Gemeinde Niederaula eingegliedert.[2]

Die Bundesautobahn 7 führt direkt am westlichen Ortsrand vorbei. Im Ort treffen sich die Kreisstraßen 24 und 79.

Östlich des Ortes verläuft die Schnellfahrstrecke Hannover–Würzburg, deren Züge dort in den Richthoftunnel einfahren.

Den Busverkehr stellt die Regionalverkehr Kurhessen GmbH mit der Linie 381 sicher.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Zahlen & Daten im Internetauftritt der Gemeinde Niederaula, abgerufen im März 2018.
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 396.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]