Solo: A Star Wars Story

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
OriginaltitelSolo: A Star Wars Story
Solo-a-star-wars-story-tall-A (cropped).png
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2018
Stab
RegieRon Howard
Phil Lord
Chris Miller
DrehbuchLawrence Kasdan
Jon Kasdan
ProduktionKathleen Kennedy
Allison Shearmur
Simon Emanuel
MusikJohn Powell
John Williams (Han-Solo-Thema)[1]
KameraBradford Young
SchnittChristopher Dickens
Pietro Scalia
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith

Nachfolger →
Rogue One: A Star Wars Story

Solo: A Star Wars Story (oder kurz Solo) ist ein 2017 gedrehter Space Western im Star-Wars-Universum mit voraussichtlichem Kinostart im Mai 2018. Der Film ist nach Rogue One: A Star Wars Story der zweite Ableger der Star-Wars-Filmreihe. Die Regie führte Ron Howard, das Drehbuch schrieben Lawrance Kasdan und sein Sohn Jon Kasdan. Kathleen Kennedy, Allison Shearmur und Simon Emanuel sind Produzenten des Films.

Der Film handelt von der von George Lucas erdachten Figur Han Solo aus der Star-Wars-Filmreihe. Die Handlung des Films beginnt vor den Ereignissen von Krieg der Sterne (1977), in der die Figur (dargestellt von Harrison Ford) erstmals auftrat. Alden Ehrenreich übernimmt die Rolle als junger Han Solo.

Der internationale Starttermin ist der 25. Mai 2018,[4] auf den Tag genau 41 Jahre nach der Veröffentlichung von Krieg der Sterne im Jahr 1977. In Deutschland wird der Film bereits einen Tag früher erscheinen.[5] Die Dreharbeiten begannen im Januar 2017, damals mit Phil Lord und Christopher Miller als Regisseure, welche jedoch im Juni 2017 nach kreativen Differenzen mit dem leitenden Studio Lucasfilm das Projekt verlassen mussten und durch Ron Howard ersetzt wurden.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film handelt von Han Solo, etwa zehn Jahre vor den Ereignissen von Krieg der Sterne (1977).[6] Es werden die Abenteuer des jungen Han Solos erzählt, der dabei auf seinen späteren Freund und langjährigen Partner Chewbacca sowie den den Schurken und Glücksspieler Lando Calrissian trifft.[7]

Figuren und Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Projektentwicklung und Vorproduktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten Ideen für einen jungen Han Solo gab es bereits während der Vorproduktion zu Die Rache der Sith. Drehbuchautor und Star-Wars-Erfinder George Lucas spielte mit der Idee, Solo als Kind auf dem Planeten Kashyyyk zu zeigen, der von Chewbacca als Vaterfigur aufgezogen wird. Er wäre aus diesem Grund auch während der Schlacht um Kashyyyk aufgetreten, die im Film gezeigt wird. Diese Ideen schafften es jedoch nicht in den finalen Film, Han Solo wurde kein Teil der Handlung, lediglich Chewbacca hatte kurze Auftritte als Nebencharakter.[8]

Nachdem Die Rache der Sith veröffentlicht wurde, begann George Lucas mit der Planung einer TV-Realserie, die den Namen Star Wars: Underworld tragen sollte. Die Handlung dieser Serie sollte zwischen den Ereignisse von Die Rache der Sith und Krieg der Sterne spielen, in der Han Solo seinen ersten Auftritt hatte.[9] Da die Serie die kriminelle Unterwelt als Hauptthema haben sollte, entwickelten die Autoren unter anderem Ideen für Han Solos ersten Begegnungen mit Chewbacca sowie dem Schurken Lando Calrissian.[10] Die Serie ging jedoch nie in Produktion und die Pläne wurden schlussendlich verworfen.

Im Oktober 2012 verkaufte Star-Wars-Erfinder George Lucas seine Produktionsfirma Lucasfilm, und mit ihr unter anderem auch die Rechte an Star Wars, an Disney, woraufhin eine neue Star-Wars-Trilogie (die sogenannte Sequel-Trilogie) angekündigt wurde.[11] Schon zuvor hatte Lucas zusammen mit Kathleen Kennedy und Lawrance Kasdan über seine Ideen für weitere Star-Wars-Filme, darunter auch Ableger abseits der Hauptsaga, gesprochen. Kasdan war zunächst unsicher, ob er sich an der Entstehung beteiligen würde, entschied sich aber, am vorgeschlagenen Film über einen jungen Han Solo zu arbeiten, weil dieser sein Lieblingscharakter sei.[12]

Am 6. Februar 2013 bestätigte Disneys CEO Bob Iger, dass zusätzlich zu einer neuen Trilogie mehrere Ableger-Filme geplant seien, die ab April 2015 zunächst unter dem Namen Star Wars Anthology[13] und später A Star Wars Story geführt wurden. Zeitgleich berichtete Entertainment Weekly, dass sich einer dieser Filme um einen jungen Han Solo drehen würde und zwischen den Handlungen von Die Rache der Sith und Krieg der Sterne angesetzt sei.[14] Auf der CinemaCon im April 2013 wurde zudem der Plan bekannt, dass ab 2015 jedes Jahr ein neuer Star-Wars-Film geplant sei, wobei zwischen den Episoden und Ablegern gewechselt werde.[15] Nach Das Erwachen der Macht (2015), Rogue One: A Star Wars Story (2016) und Die letzten Jedi (2017) ist Solo: A Star Wars Story der vierte Film seit der Übernahme der Star-Wars-Marke durch Disney.

Die anfangs kursierenden Gerüchte um das Thema des Films bestätigten sich im Juli 2015. Lucasfilm gab bekannt, dass sich der zweite Ableger der Star-Wars-Saga auf einen jungen Han Solo konzentrieren würde.[16] Als Veröffentlichungsdatum wurde der 25. Mai 2018 angegeben. Die Regie würden Phil Lord und Christiopher Miller übernehmen, das Drehbuch werde von Lawrance Kasdan und Jon Kasdan geschrieben werden.[17] Es ist nach Das Imperium schlägt zurück, Die Rückkehr der Jedi-Ritter und Das Erwachen der Macht bereits Kasdans viertes Star-Wars-Drehbuch, in jedem nahm die Figur Han Solo eine Hauptrolle ein.

Eine Liste mit Schauspielern, die für die Rolle des jungen Han Solo in Betracht gezogen würden, wurde im Januar 2016 veröffentlicht. Auf ihr befanden sich unter anderem Miles Teller, Ansel Elgort, Dave Franco, Jack Reynor, Scott Eastwood, Logan Lerman, Emory Cohen und Blake Jenner.[18] Auf einer späteren Liste, welche nur noch wenige Schauspieler beinhaltete, die für die Rolle in Frage kämen, standen im März 2016 Alden Ehrenreich, Reynor Cohen und Taren Egorton.[19] Vier Monate später, auf der Star Wars Celebration im Juli 2016, wurde Alden Ehrenreich als Schauspieler für die Rolle des Han Solo offiziell bestätigt.[20] Während des Castings sprachen über 3000 Schauspieler für die Rolle vor.[21] Donald Glover als Lando Calrissian[22] und Emilia Clarke in der weiblichen Hauptrolle wurden im selben Jahr bekanntgegeben.[23] Als Han Solos Mentor wurde ab Januar 2017 Woody Harrelson gehandelt[24] und kurze Zeit später für diese Rolle bestätigt,[25] die laut Harrelson den Namen Beckett tragen werde.[26] Als einer der wenigen Schauspieler, die bereits zuvor in Star-Wars-Filmen auftraten, wird Joonas Suotamo wieder die Rolle von Han Solos späterem Freund und Co-Piloten Chewbacca einnehmen, den er bereits in Das Erwachen der Macht (zusammen mit dem langjährigen Chewbacca-Schauspieler Peter Mayhew) und Die letzten Jedi spielte.[4]

Dreharbeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regisseur Ron Howard, 2011.

Die Dreharbeiten begannen im Januar und Februar 2017 in den Pinewood Studios in London, in denen auch ein Großteil früherer Star-Wars-Filme entstand.[4][27] Im Mai wurde in Fuerteventura auf den Kanarischen Inseln (Spanien) gedreht.[28] Noch während der Dreharbeiten wurde Pietro Scalia als Filmeditor eingestellt, der Chris Dickens in dieser Rolle ersetzte.[29] Nach den Dreharbeiten in Spanien wurde im Norden Italiens gedreht. Der Monte Piana und die Drei Zinnen der Sextner Dolomiten sowie Grabenanlagen in der Nähe von Cortina d’Ampezzo, die im Ersten Weltkrieg in Gesteinsformationen geschlagen wurden, dienten als Kulisse.[30] Im Juni, wenige Wochen vor dem geplanten Ende der Dreharbeiten, kam es zu weiteren einschneidenden Entlassungen. Lucasfilm und die Regisseure Lord und Miller gaben gemeinsam die Trennung aufgrund von kreativen Differenzen bekannt.[31][32] Berichten zufolge wurden sie entlassen, da Kennedy und Kasdan mit ihrer Art des Filmens nicht einverstanden waren.[33][34] Kennedy und Kasdan erwarteten einen weitaus ernsteren Film, während Lord und Miller ein hohes Maß an Improvisation an den Sets sowie einen sehr komödienartigen Film im Auge hatten. Dies führte zu großen Abweichungen von Kasdans ursprünglich geplantem Drehbuch, der mit der Zusammenarbeit unzufrieden war.[29][35] Sie drehten zahlreiche Szenen zudem aus nur wenigen Perspektiven, was den späteren Filmschnitt und die möglichen Optionen, einzelne Szenen im Nachhinein zu ändern, stark einschränkte.[29][36] Lord und Miller wiederum waren unzufrieden, da sie das Gefühl hatten, Kasdans Rolle würde der eines zusätzlichen Regisseurs nahe kommen und ihre eigene Arbeit behindern.[29] Nach der Trennung wurden zusätzliche Drehtage geplant.[33]

Zwei Tage später gab Lucasfilm bekannt, dass der zweifache Oscarpreisträger Ron Howard die Regie für die dreieinhalb noch verbleibenden Drehwochen sowie die anberaumten Nachdrehs, die auf fünf Wochen angesetzt wurden, übernehmen werde.[37][38] Howard arbeitete bereits zweimal zuvor mit Lucasfilm zusammen, als Schauspieler in American Graffiti (Regie, Drehbuch und Schnitt von George Lucas) sowie als Regisseur von Willow, in dem Warwick Davis eine Hauptrolle übernahm, der wie schon in mehreren Star-Wars-Filmen zuvor auch in Solo mitspielen wird.[36][39] Michael K. Williams wurde aus dem Film herausgeschnitten, da er für Nachdrehs aus terminlichen Gründen nicht zur Verfügung stand.[40] Seine Rolle übernahm der britischer Schauspieler Paul Bettany.[41] Im Oktober 2017, fast vier Monate nach der Trennung von Lord und Miller, gab Howard auf Twitter bekannt, dass die Dreharbeiten abgeschlossen seien. Gleichzeitig enthüllte er den offiziellen Titel als Solo: A Star Wars Story.[42]

Filmmusik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Star-Wars-Soundtrack

Im Juli 2017 wurde bekannt, dass John Powell die Filmmusik für Solo komponieren werde.[43] Es ist damit nach Rogue One der zweite Star-Wars-Film, dessen Musik nicht von John Williams stammen wird. Dieser bot jedoch an, das Thema für Han Solo zu schreiben und Powell für seine Komposition zur Verfügung zu stellen. In einem Interview gab Williams an, „sehr glücklich“ über die Teilnahme Powells am Film zu sein. Er sei „sehr gespannt“, den finalen Soundtrack zu hören.[44]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jon Burlingame: ‘Solo’ Locks In Key ‘Star Wars’ Veteran (EXCLUSIVE). In: Variety. 30. Dezember 2017. Abgerufen am 30. Dezember 2017. (englisch)
  2. a b c d e Solo: A Star Wars Story LEGO sets reveal character names. In: flickeringmyth.com. 6. Januar 2018, abgerufen am 7. Januar 2018 (englisch).
  3. a b Dino-Ray Ramos: ‘Star Wars’: Ron Howard Teases Fan Favorite Characters For Han Solo Spinoff. In: Deadline Hollywood. 14. Oktober 2017. Abgerufen am 14. Oktober 2017.
  4. a b c Han Solo – Smuggler. Scoundrel. Hero. A New Star Wars Story Begins. In: StarWars.com. 21. Februar 2017, abgerufen am 21. Februar 2017 (englisch).
  5. „Star Wars Episode IX“ wandert in den Mai. In: mediabiz.de. Blickpunkt:Film, 26. April 2017, abgerufen am 18. Oktober 2017.
  6. Brent McKnight: When The Han Solo Star Wars Movie Will Take Place. In: Cinemablend. Abgerufen am 18. Februar 2017 (englisch).
  7. Official Synopsis for Solo: A Star Wars Story Revealed. In: StarWars.com. 16. Januar 2018, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  8. Jonathan W. Rinzler: The Art of Star Wars, Episode III - Revenge of the Sith. Del Rey, 2005, ISBN 978-0-345-43135-6.
  9. Scott Collura: Is this the Star Wars Live-Action Show's Title? In: IGN. 9. Januar 2012, abgerufen am 17. Januar 2018 (englisch).
  10. Adam Chitwood: Scrapped Star Wars: Underworld Live-Action Series Would Have Featured Young Han Solo, Lando, and More. In: Collider. 11. Juni 2014, abgerufen am 17. Januar 2018 (englisch).
  11. Devin Leonard: How Disney Bought Lucasfilm — and Its Plans for 'Star Wars'. In: Bloomberg. 8. März 2013, abgerufen am 17. Januar 2018 (englisch).
  12. Josh Rottenberg: Star Wars screenwriter Lawrence Kasdan on the past, present and future of 'Star Wars'. In: Los Angeles Times. 3. Dezember 2015, abgerufen am 17. Januar 2018 (englisch).
  13. Rogue One Details Revealed at Star Wars Celebration Anaheim. In: StarWars.com. 19. April 2015, abgerufen am 17. Januar 2018 (englisch).
  14. Anthony Breznican: 'Star Wars' spin-offs: A young Han Solo movie, and a Boba Fett film. In: Entertainment Weekly. 6. Februar 2013, abgerufen am 17. Januar 2018 (englisch).
  15. Dave McNary: Disney Brings the Force to CinemaCon. In: Variety. 13. April 2013, abgerufen am 17. Januar 2018 (englisch).
  16. Borys Kit: 'Star Wars' Han Solo Spinoff in the Works With 'Lego Movie' Directors (Exclusive). In: Hollywood Reporter. 7. Juli 2015, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  17. Christopher Miller and Phil Lord to Helm Han Solo Anthology Film. In: StarWars.com. 7. Juli 2015, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  18. Justin Kroll: ‘Star Wars’ Han Solo Spinoff: Actor Shortlist Revealed (EXCLUSIVE). In: Variety. 11. Januar 2016, abgerufen am 18. Februar 2017 (englisch).
  19. Borys Kit: Disney's Young Han Solo Search Narrows to Final Shortlist of Actors After Screen-Tests (Exclusive). In: Hollywood Reporter. 15. März 2016, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  20. Joe Utichi: Alden Ehrenreich Introduced As Han Solo Stand-Alone Pic & ‘Episode VIII’ Teased At Star Wars Celebration. In: Deadline. 17. Juli 2016, abgerufen am 18. Februar 2017 (englisch).
  21. Lizo Mzimba: Star Wars: Alden Ehrenreich to play young Han Solo. In: BBC. 18. Juli 2016, abgerufen am 18. Februar 2017 (englisch).
  22. Donald Glover Cast as Young Lando Calrissian in Upcoming Han Solo Star Wars Stand-Alone Film. In: StarWars.com. 21. Februar 2016, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  23. Justin Kroll: Emilia Clarke Joins ‘Star Wars’ Han Solo Spinoff. In: Variety. 18. November 2016, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  24. Justin Kroll: Woody Harrelson Eyed to Play Han Solo’s Mentor in ‘Star Wars’ Spinoff (EXCLUSIVE). In: Variety. 3. Januar 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  25. Woody Harrelson Signs on for Young Han Solo Film. In: StarWars.com. 17. Januar 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  26. Proma Khosla: Woody Harrelson shares his 'Star Wars' character name. In: Mashable. 23. März 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  27. Graeme McMillan: Han Solo Spinoff Director Starts Movie With Greedo Shoutout. In: Hollywood Reporter. 30. Januar 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  28. Fiona Govan: Star Wars spin off starts filming on a Spanish island in a galaxy far far away. In: The Local. 18. Mai 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  29. a b c d Kim Masters: ‘Star Wars’ Firing Reveals a Disturbance in the Franchise. In: Hollywood Reporter. 26. Juni 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  30. Star Wars crew in northern Italy to film Han Solo spin-off. In: The Local. 10. Mai 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  31. A Message from Lucasfilm Regarding the Untitled Han Solo Film. In: StarWars.com. 20. Juni 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  32. Borys Kit, Rebecca Ford: ‘Star Wars’: Han Solo Film Loses Directors. In: Hollywood Reporter. 20. Juni 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  33. a b Brent Lang: ‘Star Wars’ Han Solo Spinoff: Lord & Miller Fired After Clashing With Kathleen Kennedy (EXCLUSIVE). In: Variety. 20. Juni 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  34. Borys Kit: ‘Star Wars’: Why the Han Solo Film Directors Were Fired. In: Hollywood Reporter. 20. Juni 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  35. Anthony Breznican: How the Han Solo film broke apart — with Ron Howard picking up the pieces. In: Entertainment Weekly. 22. Juni 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  36. a b Anthony Breznican: How the Han Solo film broke apart — with Ron Howard picking up the pieces. In: Entertainment Weekly. 22. Juni 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  37. Borys Kit, Kim Masters: Ron Howard Steps in to Direct Han Solo Movie (Exclusive). In: Hollywood Reporter. 22. Juni 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  38. Ron Howard to Assume Directorial Duties on the Untitled Han Solo Film. In: StarWars.com. 22. Juni 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  39. Ron Howard: I directed @WarwickADavis for the 1st time in 30 years today. In: Twitter. 26. Juli 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  40. Antonia Blyth: Michael Kenneth Williams’ Role Cut From ‘Star Wars’ Han Solo Movie Amid Reshoots. In: Deadline. 22. August 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  41. Alex Osborn: Han Solo: Paul Bettany Joins Cast of Star Wars Spinnoff. In: IGN. 1. September 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  42. Maane Khatchatourian: ‘Star Wars’ Han Solo Movie Title Announced. In: Variety. 17. Oktober 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  43. John Powell to Score Untitled Han Solo Movie. In: StarWars.com. 26. Juli 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).
  44. Jon Burlingame: ‘Solo’ Locks in Key ‘Star Wars’ Veteran (EXCLUSIVE). In: Variety. 30. Dezember 2017, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).