Somali-Manguste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Somali-Manguste
Somali-Manguste

Somali-Manguste

Systematik
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Raubtiere (Carnivora)
Überfamilie: Katzenartige (Feloidea)
Familie: Mangusten (Herpestidae)
Gattung: Schlankmangusten (Galerella)
Art: Somali-Manguste
Wissenschaftlicher Name
Galerella ochracea
(Gray, 1848)

Die Somali-Manguste (Galerella ochracea) ist eine Raubtierart aus der Familie der Mangusten (Herpestidae). Man findet sie am Horn von Afrika.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Art ähnelt der Schlankmanguste, als deren Unterart sie früher betrachtet wurde.[1] Wie bei dieser handelt es sich um einen relativ schlanken und kleinen Vertreter der Mangusten. Die Schwanzlänge, die bei Männchen etwa 25-29 cm beträgt, erreicht gut 85-90 % der Kopf-Rumpf-Länge. Das Gewicht entspricht in etwa dem der Schlankmanguste. Die Färbung ist recht variabel und reicht von dunkelbraun bis blassgrau. Im Unterschied zur Schlankmanguste ist die Schwanzspitze nicht schwarz.[2] Der Kopf ist im Vergleich zur Schlankmanguste relativ kurz und breit.[3]

Zahnformel[2]: {I 3 \cdot C 1 \cdot P 4 \cdot M 2 \over I 3 \cdot C 1 \cdot P 3 \cdot M 2}

Verbreitung und Lebensraum[Bearbeiten]

Verbreitungsgebiet der Somali-Manguste

Die Somali-Manguste ist auf das Horn von Afrika beschränkt, wo sie Trockengebiete in Somalia und Äthiopien und in der nordöstlichsten Ecke Kenias bewohnt.[1]

Lebensweise[Bearbeiten]

Die Art ist bisher wenig erforscht. In den Lebensgewohnheiten dürfte die Somali-Manguste weitgehend der Schlankmanguste entsprechen.[1] Man geht davon aus, dass sie vor allem tagaktiv ist.[2]

Gefährdungssituation[Bearbeiten]

Die IUCN stuft die Somali-Manguste in der Roten Liste gefährdeter Arten als nicht gefährdet („Least Concern“) ein. Sie ist weit über das Horn von Afrika verbreitet und dürfte stellenweise recht häufig sein. Ernsthafte Gefahren für das Fortbestehen der Art sind nicht bekannt.[1]

Literatur[Bearbeiten]

  1. a b c d Herpestes ochraceus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2011. Eingestellt von: Hoffmann, M., 2008. Abgerufen am 21 March 2012
  2. a b c J. S. Gilchist, A. P. Jennings, G. Veron, & P. Cavallini (2009). Family Herpestidaae (Mongooses). In: Don E. Wilson , Russell A. Mittermeier (Hrsg.): Handbook of the Mammals of the World. Volume 1: Carnivores. Lynx Edicions, 2009, ISBN 978-84-96553-49-1.
  3. Taylor, M.E. & Goldman, C.A.: The taxonomic status of the African mongooses, Herpestes sanguineus, H. nigratus, H. pulverulentus and H. ochraceus (Carnivora : Viverridae). Mammalia. Volume 57, Issue 3, Pages 375–392, ISSN (Online) 1864-1547, ISSN (Print) 0025-1461, DOI: 10.1515/mamm.1993.57.3.375, October 2009.