Somcheti-Gebirge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Somcheti-Gebirge
Karmir Aghek.jpg
Höchster Gipfel Lalwar (2543 m)
Lage Georgien, Armenien
Teil des Kleinen Kaukasus
Somcheti-Gebirge (Armenien)
Somcheti-Gebirge
Koordinaten 41° 13′ N, 44° 24′ OKoordinaten: 41° 13′ N, 44° 24′ O
p1
p5

Das Somcheti-Gebirge (armenisch Վիրահայոց (Սոմխեթի) լեռնաշղթա; russisch Сомхетский хребет) ist ein Gebirgszug im zentralen Teil des Kleinen Kaukasus.[1]

Das Somcheti-Gebirge erstreckt sich über eine Länge von 75 km im Grenzbereich zwischen Georgien und Armenien.[1] Das Gebirge erreicht im Lalwar eine maximale Höhe von 2543 m. Es bildet die Wasserscheide zwischen der Maschawera im Norden und dem Dsoraget-Debed-Flusssystem im Süden und Osten. Das Gebirge besteht aus Sedimentgestein vulkanischen Ursprungs sowie aus Intrusionen aus Granit.[1] Die Nordhänge sind bewaldet. Die südlichen Berghänge sind dagegen von einer Bergsteppenlandschaft mit Strauchvegetation bedeckt. Am Südhang des Somcheti-Gebirges nahe Alawerdi befinden sich Kupfererzvorkommen.[1]

Berge (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Folgenden sind eine Reihe von Gipfeln entlang dem Hauptkamm des Somcheti-Gebirges sortiert in West-Ost-Richtung aufgelistet:

f1Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM | WikiMap

  • Lalwar (2543 m) (), Armenien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Artikel Somcheti-Gebirge in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)http://vorlage_gse.test/1%3D104496~2a%3D~2b%3DSomcheti-Gebirge