Sommepy-Tahure

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sommepy-Tahure
Wappen von Sommepy-Tahure
Sommepy-Tahure (Frankreich)
Sommepy-Tahure
Region Grand Est
Département Marne
Arrondissement Sainte-Menehould
Kanton Argonne Suippe et Vesle
Gemeindeverband Communauté de communes de la Région de Suippes
Koordinaten 49° 15′ N, 4° 33′ OKoordinaten: 49° 15′ N, 4° 33′ O
Höhe 123–211 m
Fläche 68,24 km2
Einwohner 631 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 9 Einw./km2
Postleitzahl 51600
INSEE-Code
Website http://www.sommepy-tahure.fr/

Rathaus (Mairie) und Schule von Sommepy-Tahure

Sommepy-Tahure ist eine französische Gemeinde mit 631 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Marne in der Region Grand Est (vor 2016 Champagne-Ardenne). Sie gehört zum Arrondissement Sainte-Menehould und zum Kanton Argonne Suippe et Vesle (bis 2015 Ville-sur-Tourbe). Die Einwohner werden Sompinards oder Sopinats genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sommepy-Tahure liegt in der Landschaft Argonne, etwa 50 Kilometer westnordwestlich von Verdun, am Py. Umgeben wird Sommepy-Tahure von den Nachbargemeinden Saint-Étienne-à-Arnes im Norden und Nordwesten, Semide im Norden und Nordosten, Aure, Manre und Grateuil im Osten, Rouvroy-Ripont im Südosten, Minaucourt-le-Mesnil-lès-Hurlus im Süden und Südosten, Souain-Perthes-lès-Hurlus im Süden und Südwesten sowie Sainte-Marie-à-Py im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1950 wurden die Ortschaften Sommepy und Tahure zur heutigen Gemeinde zusammengelegt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 588 565 553 520 537 539 609 630
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin aus dem 15. Jahrhundert mit Umbauten aus dem 17. Jahrhundert, Monument historique seit 1862
  • Französischer Nationalfriedhof
  • Schloss Sommepy

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der deutschen Gemeinde Wassenach in Rheinland-Pfalz besteht seit 1993 eine Partnerschaft.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Ersten Weltkrieg fiel bei Sommepy-Tahure der deutsche Chemiker Oskar Piloty (1866–1915).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sommepy-Tahure – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien