Sommer-Universiade 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
XXVI Summer Universiade
深圳湾体育馆 体育场地内全景图 - By 科技小辛 - panoramio.jpg
Austragungsort Shenzhen, Volksrepublik China
Stadion Shenzhen Bay Sports Center
Eröffnungsfeier: 12. August 2011
Abschlussfeier: 23. August 2011
Disziplinen: 22
Wettkämpfe: 306
Länder: 150
Medaillenspiegel
Platz Land G S B Σ
1 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 75 39 31 145
2 RusslandRussland Russland 42 44 45 131
3 Korea SudSüdkorea Südkorea 28 21 30 79
4 JapanJapan Japan 23 26 38 87
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 17 22 11 50
6 ItalienItalien Italien 12 5 13 30
7 UkraineUkraine Ukraine 11 20 13 44
8 TaipeiChinese Taipei Chinese Taipei 7 9 16 32
9 TurkeiTürkei Türkei 7 7 8 22
10 ThailandThailand Thailand 7 2 9 18
Vollständiger Medaillenspiegel

Die Sommer-Universiade 2011, offiziell die XXVI. Sommer-Universiade, wurde vom 12. bis 23. August in der chinesischen Stadt Shenzhen ausgetragen. Es war die dritte Universiade die in China ausgetragen wurden. Die Gastgeber konnten sich mit 75 Goldmedaillen, 39 Silbermedaillen und 31 Bronzemedaillen den Sieg im Medaillenspiegel vor Russland und Südkorea sichern.

Bewerbungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um die Ausrichtung der Sommer-Universiade 2011 bewarben sich insgesamt fünf Städte. Eigentlich wollte sich auch die kanadische Stadt Edmonton für die Universiade bewerben, zog die Bewerbung dann aber zurück. Schlussendlich waren folgende Städte im Rennen um die Austragung:

Am 16. Januar 2011 gab die Fédération Internationale du Sport Universitaire bei der Konferenz vor der Winter-Universiade 2007 bekannt, das die chinesische Stadt Shenzhen die Sommer-Universiade ausgetragen wird.[1] Damit fand nach der Sommer-Universiade 2001 (Peking) und der Winter-Universiade 2009 (Harbin) die dritte Universiade in der Volksrepublik China statt.

Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende zum nachfolgend dargestellten Wettkampfprogramm:

    Eröffnungs- und Abschlusszeremonie         Qualifikationswettkämpfe      ?  Finalentscheidungen

Letzte Spalte: Gesamtanzahl der Entscheidungen in den einzelnen Sportarten

Zeitplan der Sommer-Universiade 2011 (mit Anzahl der Entscheidungen)
Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Gesamt
August 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23.
Eröffnung
Badminton 1 5 006
Basketball 1 1 002
Beachvolleyball 1 1 002
Bogenschießen 2 2 8 010
Fechten 2 2 2 2 2 2 012
Fußball 1 1 002
Gewichtheben 2 2 3 2 3 3 015
Golf 4 004
Judo 4 4 4 4 2 018
Leichtathletik 2 6 11 10 7 14 050
Radsport 2 2 2 1 2 3 2 2 016
Schach 3 003
Schießen 8 6 8 4 10 036
Schwimmen 2 6 7 7 7 7 6 042
Segeln 3 6 009
Taekwondo 2 3 4 4 4 4 021
Tennis 2 5 007
Tischtennis 2 1 2 2 007
Turnen 1 1 2 10 2 4 8 028
Volleyball 1 1 002
Wasserball 1 1 002
Wasserspringen 2 1 1 2 1 1 4 012
Abschluss
Medaillenentscheidungen 12 14 14 15 20 19 24 21 22 17 25 306
August 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23.
Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Gesamt

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 2011 Summer Universiade – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Shenzhen to host 2011 World Universiade. beijing2008.cn, 17. Januar 2007, archiviert vom Original; abgerufen am 17. März 2018.