Sommer-Universiade 2017

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
XXIX. Sommer-Universiade
Logo der Sommer-Universiade 2017
Austragungsort Taipeh, TaiwanRepublik China (Taiwan) Taiwan
Mannschaften 141
Wettbewerbe 273 in 22 Sportarten
Eröffnung 19. August 2017
Schlussfeier 30. August 2017
Eröffnet durch Ko Wen-je (Bürgermeister),
Oleg Matytsin (FISU-Präsident)
Medaillenspiegel (nach 275 von 275 Entscheidungen)
Platz Land G S B Gesamt
01 JapanJapan Japan 37 27 37 101
02 Korea SudSüdkorea Südkorea 30 22 30 82
03 Flag of Chinese Taipei for Universiade.svg Taiwan 26 34 30 90
04 RusslandRussland Russland 25 31 38 94
05 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 16 19 16 51
06 UkraineUkraine Ukraine 12 11 13 36
07 Korea NordNordkorea Nordkorea 12 5 6 23
08 ItalienItalien Italien 9 6 17 32
09 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 9 6 2 17
10 IranIran Iran 8 4 11 23
Vollständiger Medaillenspiegel  

Die Sommer-Universiade 2017, offiziell XXIX. Sommer-Universiade, fand vom 19. bis 30. August in der taiwanischen Hauptstadt Taipeh statt.

Proteste bei der Eröffnungsfeier und Boykott[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Eröffnungsfeier drohte zu scheitern, denn nach etwa der zehnten Nation kamen keine Sportler mehr ins Stadion, und fast eine Stunde lang wurden ohne weitere Erklärung nur noch Flaggen herein getragen.[1][2] Der Grund waren Proteste vor dem Stadion gegen eine Reform der Beamtenpensionen in Taiwan. Schließlich strömten die Athleten unter großem Jubel in geballter Form wieder ins Stadion.

Ein Team fehlte, da die Volksrepublik China im Vorfeld angedeutet hatte, dass sie die Eröffnungsfeier boykottieren werde, da man ihren Athleten nicht zumuten könne mit anzusehen, wie Taiwans Präsidentin ganz offiziell im Stadion vorgestellt und beklatscht als auch auf den Tribünen die Taiwanesische Nationalflagge geschwenkt wird.[1][2] Bei den Olympischen Spielen in London war sogar nach einer Beschwerde der VR-Chinesen und auf Drängen des britischen Außenministeriums Taiwans Flagge aus dem Stadtbild entfernt worden, denn die Regierung in Peking beharrt auf ihren Machtansprüchen und setzt alles daran, dass Taiwan international nicht als vollwertiger Staat wahrgenommen wird.[1][2] Dass bei der Universiade die Zuschauer in den Stadien die rot-blaue Nationalflagge schwenken, ist nicht selbstverständlich. Bei anderen internationalen Sportereignissen in Taiwan verbieten die Veranstalter das gelegentlich in vorauseilendem Gehorsam, denn auf internationaler Bühne dürfen Taiwans Sportler nicht als "Taiwan" und auch nicht unter dem offiziellen Staatsnamen "Republik China" antreten, sondern nur unter der Bezeichnung "Chinese Taipei".[1]

Flagge unter der die Taiwanesen antreten müssen

Wettkampfstätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die meisten Anlagen sind fünf verschiedenen Gebieten innerhalb von Taipeh zugeordnet. Darüber hinaus gibt es einige Anlagen außerhalb Taipehs.

Die Eröffnungsfeier fand im ausverkauften Taipei Municipal Stadium statt, wo auch die Abschlussfeier geplant ist.

Taipeh

Außerhalb Taipehs

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit rund 13.000 Teilnehmern aus 141 Nationen ist die Veranstaltung die weltweit größte Multisportveranstaltung nach den Olympischen Spielen.[3]

Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) nominierte 127 studentische Spitzensportlerinnen und -sportler, die in 14 Sportarten an den Start gehen (u. a. 26 Leichtathleten – darunter zwei Titelverteidiger).[3]

Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende zum nachfolgend dargestellten Wettkampfprogramm:

    Eröffnungs- und Abschlusszeremonie         Qualifikationswettkämpfe      ?  Finalentscheidungen

Letzte Spalte: Gesamtanzahl der Entscheidungen in den einzelnen Sportarten

Zeitplan der Universiade 2017 (mit Anzahl der Entscheidungen)
Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Gesamt
August 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.
Eröffnung    
Badminton         1         5 6
Baseball                             1 1
Basketball                                 1 1 2
Billard         2     2 4
Bogenschießen             5 5 10
Fechten 2 2 2 2 2 2 12
Fußball                                         1 1 2
Gewichtheben 3 3 2 2 3 3 16
Golf             4 4
Judo 4 4 4 4 2 18
Leichtathletik 2 6 9 12 11 10 50
Rhythmische Sportgymnastik         6 6
Rollsport 4 4 4 2 2 16
Schwimmen 4 5 5 7 4 7 8 2 42
Taekwondo 2 3 4 4 4 4 2 23
Tennis                             2 5 7
Tischtennis                 2 1 2 2 7
Turnen     1 1 2 10     2 16
Volleyball                                 1 1 2
Wasserball                                             1 1 2
Wasserspringen 2 2 1 1 3 1 1 2 13
Wushu     2 2 12 16
Abschluss    
Medaillenentscheidungen 0 0 18 24 24 41 29 29 27 24 21 37 1 275
August 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.
Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Gesamt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Die Universiade in Taipeh beginnt, Weltsporttunier in Taiwan, auf: dw.com, abgerufen 24. August 2017
  2. a b c Klaus Bardenhagen: Heikle Eröffnungsfeier in Taipeh, Universiade, auf: deutschlandfunk.de, vom 19. August 2017, abgerufen 24. August 2017
  3. a b Silke Bernhart: 26 Leichtathleten für die Universiade in Taiwan nominiert, Studenten-WM, auf: leichtathletik.de, vom 14. Juli 2017, abgerufen 14. Juli 2017 (Und anders als dort angegeben sind die Universiaden keine Weltmeisterschaften, denn die finden in geraden Jahren, und die Universiaden in ungeraden Jahren statt.)