Sonoita Creek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sonoita Creek
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Sonoita Creek Arizona December 2014.JPG
Daten
Gewässerkennzahl US34636
Lage Arizona, USA
Flusssystem Colorado River
Abfluss über Gila River → Colorado River → Golf von Kalifornien
Quelle nahe Sonoita
31° 41′ 36″ N, 110° 41′ 20″ W31.693422-110.6889711
Mündung in den Santa Cruz River31.4614832-110.9792546Koordinaten: 31° 27′ 41″ N, 110° 58′ 45″ W
31° 27′ 41″ N, 110° 58′ 45″ W31.4614832-110.9792546
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge ca. 50 km[1]
Einzugsgebiet ca. 699 km²[1]
Durchflossene Stauseen Patagonia Lake

Der Sonoita Creek ist ein etwa 50 Kilometer langer Fluss im südlichen Arizona. Sein Name erhielt er durch die mittlerweile verlassene Pima-Mission in der Nähe der Hochebene von Sonoita, einem Ort im Santa Cruz County.

Die ersten 24 Kilometer fließt der Sonoita Creek stetig westwärts, wonach er Patagonia durchquert (wo man den Fluss gestaut hat, wodurch der Patagonia Lake entstand) und verläuft von da an etwa 12 Kilometer unterirdisch, bevor er wenige Kilometer nördlich von Nogales in den Santa Cruz River mündet. Diese Konfluenz versorgt die Orte Tumacacori-Carmen und Tubac mit Wasser und sammelt sich im Norden in der Marsch in der Nähe von San Xavier del Bac. Nördlich wird der Verlauf durch die Santa Rita Mountains begrenzt, im Süden durch die Patagonia Mountains.

Am 17. November 1856 gründeten die USA am Uferverlauf des Sonoita Creek das Fort Buchanan, um damit die durch den Gadsden-Kauf erworbenen Gebiete besser kontrollieren zu können.

In den 1890ern wurden mehrere steinerne Artefakte wenige Meter unterhalb der Oberfläche nahe der Flussquelle entdeckt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Sonoita Creek

Weblinks[Bearbeiten]