Sonus Brass Ensemble

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sonus Brass Ensemble
Das Sonus Brass Ensemble 2017
Das Sonus Brass Ensemble 2017
Allgemeine Informationen
Genre(s) Klassik
Gründung 1994
Website http://www.sonusbrass.at/
Gründungsmitglieder
Trompete, Piccolo, Flügelhorn
Stefan Dünser
Trompete, Flügelhorn
Attila Krako
Horn
Andreas Schuchter
Posaune
Wolfgang Bilgeri
Tuba
Harald Schele
Ehemalige Mitglieder
Michael Wachter, (1994–2004)
Silke Allmayer (1994–2008)

Das Sonus Brass Ensemble wurde 1994 gegründet und ist ein klassisches Blechbläserquintett. Das Ensemble agiert im ganzen europäischen Raum und darüber hinaus (USA, auch schon Asien). In der Besetzung mit zwei Trompeten, Horn, Posaune und Tuba bespielt dieses Ensemble zahlreiche bekannte Festivals und Konzerthäuser sowie auch viele kleinere Spielorte. Bekannt geworden ist dieses Ensemble zunächst durch seine sehr erfolgreichen Musikvermittlungs-Konzerte, wie z. B. "Die Blecharbeiter" (2004) oder auch Rocky Roccoco (2008) für die das Ensemble internationale Preise erhielt.[1] Das Ensemble stammt aus Vorarlberg im westlichen Teil Österreichs. Das Ensemble widmet sich primär der klassischen Musik, experimentiert aber auch in anderen Musikgenres. Mit Auftritten z. B. in der Elbphilharmonie Hamburg, dem Wiener Musikverein, dem Konzerthaus Wien, dem Lucerne Festival, der Philharmonieen Köln und Luxemburg, dem MDR Festival, dem Schleswig Holstein Festival, den Bregenzer Festspielen und vielen anderen prominenten Konzertorten ist das Sonus Brass Ensemble ein fixer Bestandteil der Konzertszene geworden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die beiden Trompeter Stefan Dünser und Michael Wachter gründeten das Sonus Brass Ensemble 1994. Erste Lehrer waren Edward Tarr und Jean Pierre Mathez. Das junge Blechbläserquintett begann schon in den ersten Jahren nach der Gründung Kompositionsaufträge zu vergeben. Von den über 25 uraufgeführten Werken sind mittlerweile einige im klassischen Blechbläserrepertoire zu finden. Das Ensemble absolvierte im Auftrag der Jeunesse Wien zahlreiche Konzerttourneen und weitete daraufhin sein Betätigungsfeld auf den ganzen europäischen Raum aus. Die Bregenzer Festspiele, das Lucerne Festival, die Philharmonie Luxembourg, die Kölner Philharmonie, Jeunesse Konzerthaus Wien uva. gehören mittlerweile zu fixen Partnern des Ensembles.[2] Beginnend 2002 erarbeitete sich das Ensemble im ganzen deutschsprachigen Raum einen ausgezeichneten Ruf als Musikvermittler. Internationale Preise folgten sowie Tourneen in die USA und nach Asien. Beispiele für Projekte: 2004 „Die Blecharbeiter“ (Find it Award), 2008 „Rocky Roccoco“ (Yeah EARopean Award), 2009 „Des Kaisers neue Kleider“, 2013 „Robin Hood, zu gut um wahr zu sein“, 2018 "Die Verblecherbande". 2014 entstand "mezzotragisch", ein inszeniertes Abendkonzert. 2018 "Leichtsinn" und "Lucera" Das Ensemble hat bisher 25 Kompositionsaufträge vergeben. Komponisten mit denen das Ensemble bisher zusammenarbeite: Werner Pirchner, Tristan Schulze, Mike Svoboda, Herbert Willi, Christoph Dienz, Peter Madsen, Volker Michael Plangg, Murat Üstün, Gerold Amann, Gerald Futscher u. a.

Tonträger und DVD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CDs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sonus Brass gibt Gas 1998
  • Von Wölfen und Menschen 2000 (mit Christian Brückner)
  • Episoden 2002
  • Barocco 2008
  • Insieme 2010
  • mezzotragisch 2014

DVD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rocky Roccoco 2010
  • Die Verblecherbande 2018

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Young EARopean Award 2011
  2. musicaustria.at vo. 8. Oktober 2014: „Wir segeln hart am Wind“: SONUS BRASS im Porträt. Abgerufen am 9. Januar 2015.