Soo Beng Kiang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Soo Beng Kiang (* 19. März 1968) ist ein ehemaliger malaysischer Badmintonspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Soo Beng Kiang nahm 1992 und 1996 an Olympia teil. Während er bei seiner ersten Teilnahme nur 17. im Doppel wurde, schaffte er es 1996 bis ins Halbfinale des Doppels gemeinsam mit Tan Kim Her. Das Spiel um Platz 3 verloren sie jedoch. Des Weiteren gewann Soo Beng Kiang unter anderem die Swedish Open, US Open, Canadian Open, Malaysian Open, Chinese Taipei Open und den Weltcup 1992.

Erfolge[Bearbeiten]

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
1989 Südostasienspiele Herrendoppel 3 Soo Beng Kiang / Rahman Sidek
1989 Südostasienspiele Herrendoppel 2 Soo Beng Kiang / Rahman Sidek
1991 Südostasienspiele Herrendoppel 3 Cheah Soon Kit / Soo Beng Kiang
1991 Swedish Open Herrendoppel 1 Cheah Soon Kit / Soo Beng Kiang
1991 Südostasienspiele Mixed 3 Soo Beng Kiang / Tan Lee Wai
1991 Thailand Open Herrendoppel 2 Cheah Soon Kit / Soo Beng Kiang
1992 Olympia Herrendoppel 17 Soo Beng Kiang / Cheah Soon Kit
1992 Canadian Open Herrendoppel 1 Cheah Soon Kit / Soo Beng Kiang
1992 US Open Herrendoppel 1 Cheah Soon Kit / Soo Beng Kiang
1992 Malaysian Open Herrendoppel 1 Cheah Soon Kit / Soo Beng Kiang
1992 Chinese Taipei Open Herrendoppel 1 Cheah Soon Kit / Soo Beng Kiang
1992 Weltcup Herrendoppel 1 Cheah Soon Kit / Soo Beng Kiang
1993 Weltmeisterschaft Herrendoppel 2 Cheah Soon Kit / Soo Beng Kiang
1993 Dutch Open Herrendoppel 1 Cheah Soon Kit / Soo Beng Kiang
1993 Südostasienspiele Herrendoppel 1 Cheah Soon Kit / Soo Beng Kiang
1993 Chinese Taipei Open Herrendoppel 1 Cheah Soon Kit / Soo Beng Kiang
1994 Weltcup Herrendoppel 1 Cheah Soon Kit / Soo Beng Kiang
1994 Asienspiele Herrendoppel 2 Cheah Soon Kit / Soo Beng Kiang
1996 Olympia Herrendoppel 4 Soo Beng Kiang / Tan Kim Her

Weblinks[Bearbeiten]