Sophia von Liegnitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sophia von Liegnitz (* 1525; † 6. Februar 1546) war eine Tochter des Herzogs Friedrich II. von Liegnitz, Brieg und Wohlau und der Prinzessin Sophie von Brandenburg-Ansbach, Tochter des Markgrafen Friedrich des Älteren von Brandenburg-Ansbach und Bayreuth.

Die evangelisch erzogene Sophia wurde am 15. Februar 1545 mit Kurfürst Johann Georg von Brandenburg vermählt. Ihr gemeinsamer Sohn war Joachim Friedrich (1546–1608), Kurfürst von Brandenburg.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ernst Daniel Martin Kirchner: Die Churfürstinnen und Königinnen auf dem Throne der Hohenzollern. Im Zusammenhange mit ihren Familien- und Zeit-Verhältnissen. Theil 2: Die letzten acht Churfürstinnen. Wiegandt & Grieben, Berlin 1867, S. 1–4.