Soranger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Soranger
Koordinaten: 49° 43′ 8″ N, 11° 22′ 6″ O
Höhe: 523 m ü. NN
Einwohner: 37
Postleitzahl: 91278
Vorwahl: 09244

Soranger ist ein Ortsteil der Stadt Pottenstein im oberfränkischen Landkreis Bayreuth in Nordbayern.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Weiler liegt in der Fränkischen Schweiz auf einer Waldlichtung, knapp 6,5 km südwestlich von Pottenstein und nahe dem gemeindefreien Gebiet Waidacher Forst.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Soranger wurde 1577 als einer der Grenzpunkte der Kirchenbirkiger Weiden erstmals erwähnt. Mit Sicherheit kann dort eine Ansiedlung aber erst für 1795 angenommen werden; in dieser Zeit wurde der Ort als „Eingehörung“ des Amtes Gößweinstein bezeichnet. Der Ort dürfte damals aus vier Häusern bestanden haben. Der Ortsname bedeutet „sumpfiger Anger“; ihm liegt das Wort „Sor“ (=Sumpfwasser) zugrunde.

Der Ortsteil der ehemaligen Gemeinde Leienfels wurde im Zuge der Gemeindegebietsreform zusammen mit seinem Hauptort im Jahr 1978 nach Pottenstein eingegliedert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]