Sorbonne Université

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sorbonne Université
Logo
Motto "Créateurs de futurs depuis 1257"
Gründung 01.01.2018
Ort Paris
Präsident Jean Chambaz
Studierende 55.600
Jahresetat 656 Mio. € (2017)
Netzwerke 4EU+ Alliance
Website www.sorbonne-universite.fr
Außenansicht der Sorbonne Universite

Die Sorbonne Université ist eine französische Universität in Paris. In der jetzigen Form existiert sie seit Anfang 2018 und ging aus der Fusion der Universität Paris-Sorbonne (Paris IV) und der Universität Pierre und Marie Curie (Paris VI) hervor.[1] Seit ihrer Gründung steht ihr der Biologe Jean Chambaz als Präsident vor.[2]

Hauptgebäude und weitere Niederlassungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Hauptgebäude der Sorbonne Université liegt in der Rue Victor Cousin 1 auf dem linken Seineufer (Rive Gauche). Das historische Gebäude bildet den Mittelpunkt des Studentenviertels Quartier Latin. Während der Haupteingang in der Rue Victor Cousin liegt, existieren Nebeneingänge sind in der Rue Cujas und der Rue Saint-Jacques. Der Eingang zum Rektorat befindet sich in der Rue des Écoles.

Da die räumlichen Kapazitäten des Hauptgebäudes für große Studentenmassen nicht ausreichen, gibt es in Paris weitere Niederlassungen der Sorbonne, an denen Studenten unterrichtet werden (u. a. Clignancourt und Malesherbes). Darüber hinaus gibt es seit 2006 auch eine Niederlassung der Sorbonne in Abu Dhabi.

Organisation und Studentenschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sorbonne Université besteht aus drei Fakultäten: (1) Geisteswissenschaftliche Fakultät (Faculté des Lettres),[3] (2) Medizinische Fakultät (Faculté de Médecine),[4] (3) Natur- und Ingenieurwissenschaftliche Fakultät (Faculté des Sciences et Ingénierie)[5]. Darüber hinaus ist sie in 31 Fachbereiche (UFR) aufgeteilt.[6]

Laut Universitätsangaben studierten im Februar 2019 55.600 Studenten an der Sorbonne Université. Davon waren 10.200 Personen ausländischer Herkunft.[7]

Internationale Rankings[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sowohl die Universität Paris IV (geisteswissenschaftliche Ausrichtung) als auch die Universität Pierre und Marie Curie (naturwissenschaftliche Ausrichtung) galten vor ihrer Fusion als führende Universitäten in ihren Bereichen. Seit ihrer Gründung wird die Sorbonne Université von internationalen Rankings als eine der renommiertesten Universitäten in Frankreich und Europa gelistet.

Das Shanghai-Ranking führt die Sorbonne Université als beste Universität Frankreichs, europaweit auf Platz 9 und weltweit an 36ster Steller.[8] Auch im CWTS Leiden Ranking wird sie auf Platz 1 in Frankreich gelistet. In den QS World University Rankings wird sie aktuell auf dem 75sten Platz (weltweit) geführt.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Place de la Sorbonne (Paris) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Histoire. Abgerufen am 16. März 2019 (französisch).
  2. Présidence. Abgerufen am 16. März 2019 (französisch).
  3. Faculté des Lettres. Abgerufen am 14. März 2019 (französisch).
  4. Faculté de Médecine. Abgerufen am 14. März 2019 (französisch).
  5. Faculté des Sciences et Ingénierie. Abgerufen am 14. März 2019 (französisch).
  6. Chiffres-clés. Abgerufen am 14. März 2019 (französisch).
  7. Chiffres-clés. Abgerufen am 14. März 2019 (französisch).
  8. Classements par discipline. Abgerufen am 14. März 2019 (französisch).
  9. Classements par discipline. Abgerufen am 14. März 2019 (französisch).