Sore (Landes)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sore
Sòra
Sore (Frankreich)
Sore
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Landes
Arrondissement Mont-de-Marsan
Kanton Haute Lande Armagnac
Gemeindeverband Cœur Haute Lande
Koordinaten 44° 19′ N, 0° 35′ WKoordinaten: 44° 19′ N, 0° 35′ W
Höhe 45–99 m
Fläche 147,72 km2
Einwohner 1.107 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km2
Postleitzahl 40430
INSEE-Code

Sore (okzitanisch: Sòra) ist eine französische Gemeinde mit 1.107 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Landes in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Mont-de-Marsan und ist Teil des Kantons Haute Lande Armagnac (bis 2015: Kanton Sore).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sore liegt etwa 50 Kilometer nordnordwestlich von Mont-de-Marsan und etwa 60 Kilometer südlich von Bordeaux am Petite Leyre in der Region Armagnac. Umgeben wird Sore von den Nachbargemeinden Argelouse im Norden und Nordwesten, Saint-Symphorien im Norden, Bourideys im Nordosten, Callen im Osten, Luxey im Osten und Südosten, Trensacq im Süden und Südwesten, Pissos im Westen sowie Belhade im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1.059 933 918 843 883 898 985 1.071
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Jean-Baptiste aus dem 12. Jahrhundert, Monument historique seit 1992
  • Englische Pforte (Porte des Anglais) aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts
Kirche Saint-Jean-Baptiste

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sore (Landes) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien