Sornac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sornac
Saurnac
Wappen von Sornac
Sornac (Frankreich)
Sornac
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Ussel
Kanton Plateau de Millevaches
Gemeindeverband Haute-Corrèze Communauté
Koordinaten 45° 40′ N, 2° 12′ OKoordinaten: 45° 40′ N, 2° 12′ O
Höhe 660–958 m
Fläche 59,48 km2
Einwohner 767 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 13 Einw./km2
Postleitzahl 19290
INSEE-Code

Portal der Kirche Saint-Martin

Sornac (Saurnac auf Okzitanisch) ist eine französische Gemeinde mit 767 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Corrèze in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Einwohner nennen sich Sornacois(es).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Zentralmassiv auf dem Plateau de Millevaches[1] und somit auch im Regionalen Naturpark Millevaches en Limousin.

Tulle, die Präfektur des Départements, liegt ungefähr 75 Kilometer südwestlich, Égletons etwa 35 Kilometer südwestlich und Ussel rund 15 Kilometer südöstlich.

Nachbargemeinden von Sornac sind Le Mas-d’Artige im Norden, La Courtine im Nordosten, Saint-Rémy und Bellechassagne im Osten, Saint-Germain-Lavolps im Südosten, Saint-Sulpice-les-Bois im Südwesten, Millevaches im Westen sowie Saint-Setiers und Féniers im Nordwesten.

Die Diège, ein Nebenfluss der Dordogne, durchfließt das Gemeindegebiet.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt ungefähr 20 Kilometer nordwestlich der Abfahrt 23 der Autoroute A89.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Sornac leitet sich von dem alten Wort von "sorne" ab und bedeutet "dunkler Ort"[2].

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Silber ein roter Löwe.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 982 1017 1020 1125 972 851 817 767

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Kirche Saint-Martin-de-Tours, ein Sakralbau aus dem 13. Jahrhundert. Das Gebäude ist seit 1927 als Monument historique klassifiziert[3][4].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sornac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Les communes du PNR de Millevaches en Limousin (PDF; 124 kB)
  2. http://lacorreze.com/villages/sornac.htm
  3. http://www.culture.gouv.fr/documentation/memoire/HTML/IVR74/IA00030159/index.htm
  4. http://lacorreze.com/villages/sornac.htm