Soslan Totrasowitsch Dschanajew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Soslan Dschanajew
Soslan Dzhanayev 2017.jpg
Personalia
Geburtstag 13. März 1987
Geburtsort OrdschonikidseSowjetunion
Größe 188 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station
1999–2005 ZSKA Moskau
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005–2006 ZSKA Moskau 0 (0)
2007–2008 Kamas Tschelny 28 (0)
2008–2014 Spartak Moskau 38 (0)
2010–2012 → Terek Grosny (Leihe) 41 (0)
2013 → Alanija Wladikawkas (Leihe) 10 (0)
2014–2017 FK Rostow 43 (0)
2017– Rubin Kasan 22 (0)
2019– FK Sotschi 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2007–2009 Russland U-21 6 (0)
2016 Russland 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 1. Dezember 2018

Soslan Totrasowitsch Dschanajew (russisch Сослан Тотразович Джанаев; * 13. März 1987 in Ordschonikidse) ist ein russischer Fußballtorwart.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Ausbildung zum Torwart bekam er bei ZSKA Moskau. Bei der ersten Mannschaft konnte er sich nicht durchsetzen. Für die zweite Mannschaft von ZSKA Moskau absolvierte er 6 Spiele/ 6 Gegentore. 2007 wechselte er zum «Kamas». Für die Mannschaft aus der russischen 1. Division kam er auf 28 Partien und kassierte 17 Gegentreffer.

Es folgte 2008 ein Wechsel zum russischen Rekordmeister Spartak Moskau. Er wurde genau so, wie bei ZSKA meist nur bei der 2. Mannschaft von Spartak Moskau eingesetzt. Am 18. April 2009 kam er jedoch bei der 1. Mannschaft in der Premjer Liga gegen Terek Grosny zum Einsatz. Dies war auch für Waleri Karpin, die erste Begegnung als Trainer beim Spartak Moskau. Von 2010 bis 2012 wurde er an Terek Grosny ausgeliehen. 2013 wurde der Torwart erneut verliehen, diesmal an Alanija Wladikawkas. 2014 wurde Dschanajew vom FK Rostow unter Vertrag genommen.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2007 bis 2009 spielte Dschanajew für die russische U-21-Fußballnationalmannschaft und wurde in 6 Spielen eingesetzt. Er gab sein Debüt für die russische Nationalmannschaft am 9. Oktober 2016 im Freundschaftsspiel gegen Costa Rica.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]