Sotzenhausen (Pappelau)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sotzenhausen
Koordinaten: 48° 21′ 59″ N, 9° 46′ 24″ O
Höhe: 641 m ü. NHN
Postleitzahl: 89143
Vorwahl: 07344

Sotzenhausen ist ein Stadtteil von Blaubeuren im Alb-Donau-Kreis in Baden-Württemberg. Im Zuge der Gemeindegebietsreform in Baden-Württemberg wurde am 1. Januar 1975 die Gemeinde Pappelau mit dem Ortsteil Sotzenhausen zu Blaubeuren eingemeindet.

Der Weiler liegt circa eineinhalb Kilometer westlich von Pappelau.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wilde Orchideen auf der Sotzenhauser Heide

Sotzenhausen wird erstmals 760 überliefert. Ein Richbold schenkte 760 dem Kloster Murbach im Elsaß Güter in „Zozihuhus“. Wenn diese Lokalisierung zutrifft (in Frage kommt auch das abgegangene Zizelhausen bei Gächingen, Gemeinde Sankt Johann im Landkreis Reutlingen), ist der in der frühen Ausbauzeit entstandene Weiler der am frühesten genannte Ort der Gegend.

Die wenigen Höfe kamen 1431 von den von Westernach (Vorbesitzer war das Kloster Söflingen) und 1462 von den von Stein zu Grundsheim an das Kloster Urspring. Mit diesem fiel der Ort 1805 an Württemberg. Bis 1834 gehörte er zu Schelklingen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]