Souleymane Bamba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sol Bamba
Sol Bamba 8915.JPG
Bamba im Nationaltrikot (2012)
Personalia
Geburtstag 13. Januar 1985
Geburtsort Ivry-sur-SeineFrankreich
Größe 190 cm
Position Innenverteidiger
Junioren
Jahre Station
Centre de pré-formation de Verneuil
Paris Saint-Germain
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2005 Paris Saint-Germain B 43 (0)
2004–2005 Paris Saint-Germain 1 (0)
2006–2008 Dunfermline Athletic 39 (0)
2008–2011 Hibernian Edinburgh 75 (4)
2011–2012 Leicester City 52 (3)
2012–2014 Trabzonspor 27 (0)
2014–2015 US Palermo 1 (0)
2015 → Leeds United (Leihe) 19 (1)
2015–2016 Leeds United 32 (4)
2016– Cardiff City 94 (8)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Elfenbeinküste U-20
Elfenbeinküste U-23
2008–2014 Elfenbeinküste 49 (2)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 23. Januar 2019

Souleymane ,,Sol'' Bamba (* 13. Januar 1985 in Ivry-sur-Seine, Frankreich) ist ein ivorisch-französischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bamba wurde bis 2000 im Centre de pré-formation de Verneuil fußballerisch ausgebildet, ehe er in die Jugendabteilung von Paris Saint-Germain wechselte. Ab 2002 spielte er in der Reservemannschaft des Klubs, in der Profimannschaft von PSG kam der Verteidiger lediglich zu einem zweiminütigen Kurzeinsatz am 16. Spieltag der Saison 2004/05. Im Januar 2006 verließ er den französischen Hauptstadtklub, fand aber erst im Sommer desselben Jahres mit dem schottischen Verein Dunfermline Athletic einen neuen Arbeitgeber. Mit Dunfermline belegte er am Ende der Saison 2006/07 den letzten Tabellenplatz in der Scottish Premier League und stieg in die Scottish First Division ab. Derweil erreichte man im Landespokal das Finale, in dem man Celtic Glasgow zwar mit 0:1 unterlag, sich aber dennoch für die UEFA-Pokal-Qualifikation 2007/08 qualifizierte. Dort scheiterte man am schwedischen Klub BK Häcken. 2008 wechselte er innerhalb der schottischen Liga zu Hibernian Edinburgh.

Im Januar 2011 verpflichtete Sven-Göran Eriksson Bamba für den, von ihm trainierten, englischen Football League Championship-Teilnehmer Leicester City.

Zum Sommer 2012 wurde sein Wechsel zum türkischen Erstligisten Trabzonspor bekanntgegeben.[1] Im Sommer 2014 löste er nach gegenseitigem Einvernehmen seinen Vertrag mit Trabzonspor auf und wechselte wenige Tage nach dieser Vertragsauflösung zum US Palermo.

Palermo verlieh Bamba im Januar 2015 an den englischen Verein Leeds United, welcher ihn nach Ablauf der Leihe fest verpflichtete.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2003 nahm er mit der U-20-Nationalmannschaft der Elfenbeinküste an der Junioren-WM in den Vereinigten Arabischen Emiraten teil. Bamba stand in den ersten beiden Partien als Innenverteidiger in der Stammformation, wurde dann aber auf die Bank gesetzt und kam bis zum Aus im Achtelfinale nicht mehr zum Einsatz. 2005 nahm er mit der U-21 an der African Youth Championship, schied aber bereits in der Vorrunde aus. Von Trainer Gérard Gili wurde Bamba im Juli 2008 in das Aufgebot für das Olympische Fußballturnier in China berufen. Für die WM in Südafrika wurde Bamba in den ivorischen Kader berufen; er kam zu keinem Einsatz. Vier Jahre später, bei der WM 2014, gehörte er dann wieder ins Aufgebot, diesmal als Stammspieler.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sol Bamba – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. fotomac.com.tr: „Sol Bamba resmen Trabzonspor'da“ (abgerufen am 20. Juni 2012)