Soulful Dynamics

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Mademoiselle Ninette
  DE 1 01.01.1970 (28 Wo.)
  AT 1 15.04.1970 (16 Wo.)
  CH 1 07.04.1970 (13 Wo.)
Annabella
  DE 19 01.07.1970 (10 Wo.)
  AT 12 15.07.1970 (8 Wo.)
Birdie
  DE 31 01.12.1970 (7 Wo.)
  AT 17 15.02.1971 (4 Wo.)
Saah-saah-kumba-kumba
  DE 25 26.07.1971 (8 Wo.)
Nie-siah
  DE 45 07.02.1972 (1 Wo.)
Coconuts from Congoville
  DE 41 11.09.1972 (4 Wo.)
Ernest Clinton beim Bikers Blood for Help in Hamburg (2016)

Die Gruppe Soulful Dynamics wurde Mitte der 1960er Jahre unter dem Namen Dynamic Club gegründet und stammte aus Liberia. 1969 gelangten sie nach Hamburg und hatten mit dem Anfang 1970 erschienenen Titel „Mademoiselle Ninette“ ihren größten Hit. Genannt seien die Single-Titel „Saah-Saah-Kumba-Kumba“ und „Coconuts from Congoville“, die auf den vorderen Plätzen der Charts vieler Rundfunk-Hitparaden landeten. Mit dem Konzept „lustige Popsongs vom schwarzen Kontinent“ brachten sie noch weitere Erfolge in die deutsche Hitparade. Die Band tourt noch heute unter der Leitung von Andy Anderson in veränderter Besetzung bei diversen Oldieveranstaltungen durch Deutschland.

Andy Anderson leitet zudem seit 1994 den Gospel Chor Pahlen in der schleswig-holsteinischen Gemeinde Pahlen.[2]

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Emanuel Obedekah (Gesang)
  • Frederik „Andy“ Anderson (Gitarre, Gesang)
  • Ernest J.G. Clinton (Gitarre, Gesang)
  • Manfred „Maxi“ Free (Gitarre)
  • Benjamin „Ben“ Mason (Schlagzeug)
  • Olu Igenuma (Keyboard)
  • Molley Morgan (E-Bass, Percussions)

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veranstaltungsplakat mit Soulful Dynamics

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mademoiselle Ninette 1970
  • Annabella 1970
  • Birdie 1970
  • Saah-Saah-Kumba-Kumba 1971
  • Coconuts from Congoville 1972
  • Lady from Amsterdam 1973
  • My Rockin’ Lady 1974
  • Crying Man 1975
  • Jungle People 1976
  • Sugar Baby 1976
  • Mirabelle, Shake Shake Shake 1977
  • Wanna Love You 1977
  • Did You See My Wife 1982

LPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • African Fire 1970
  • Soulful Dynamics 1971
  • Live im Studio 1973
  • Jungle People 1977
  • Soulful 1977

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartdaten: Deutschland - Österreich - Schweiz
  2. http://www.gospelchor-pahlen.de/html/der_chor.html