Soumitra Chattopadhyay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Soumitra Chattopadhyay (2009)

Soumitra Chattopadhyay[1] (bengalisch সৌমিত্র চট্টোপাধ্যায় Saumitra Caṭṭopādhyāẏ; * 19. Januar 1935 in Krishnanagar) ist ein indischer Schauspieler. Sein Name ist eng mit dem des Filmregisseurs Satyajit Ray verbunden, denn er spielte in 14 von dessen 31 Spielfilmen. Neben Uttam Kumar ist er der bekannteste Darsteller des bengalischen Films.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Soumitra Chatterjee studierte am Scottish Church College der University of Calcutta Literatur und begann als Rundfunksprecher und Amateurschauspieler. Sein Filmdebüt hatte er 1959 gemeinsam mit Sharmila Tagore mit der Titelrolle in Apur Sansar von Satyajit Ray, dem letzten Teil der Apu-Trilogie. Chatterjee wird eine Ähnlichkeit mit dem jungen Rabindranath Thakur nachgesagt und er spielte auch in allen Verfilmungen Rays von Erzählungen des bengalischen Nobelpreisträgers – Teen Kanya (Episode: Samapti), Charulata, Ghare Baire. Besonders populär in seiner Heimat ist seine Verkörperung des Detektivs Feluda in den Kinderfilmen Sonar Kella (1974) und Joi Baba Felunath (1978). Außer mit Ray arbeitete er auch unter der Regie von Mrinal Sen, Tapan Sinha und Ajoy Kar. 2001 erhielt er den Spezialpreis der Jury bei den National Film Awards.

Neben seiner Filmtätigkeit für Kino und Fernsehen war Soumitra Chatterjee auch immer am Theater als Schauspieler, Autor und Regisseur aktiv. Er ist bekannt für seine Rezitationen bengalischer Lyrik.

Er schlug die Ehrung mit dem Padma Shri in den 1970er Jahren aus, wurde mittlerweile aber 2004 mit dem Padma Bhushan ausgezeichnet. Ihm wurde der französische Officier des Arts et Metiers verliehen und die französische Regisseurin Catherine Berge drehte 1998 ein Porträt über ihn. Er erhielt den Dadasaheb Phalke Award für das Jahr 2011.

Durch sein Wirken in den Filmen Satyajit Rays ist sein Gesicht international bekannt. Die Zusammenarbeit Ray/Chatterjee ist vergleichbar mit jener zwischen Akira Kurosawa und Toshirō Mifune sowie Federico Fellini und Marcello Mastroianni.

2018 wurde er in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences aufgenommen, die jährlich die Oscars vergibt.[2]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. im Englischen meist Chatterjee
  2. Academy invites 928 to Membersphip. In: oscars.org (abgerufen am 26. Juni 2018).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Soumitra Chatterjee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien