Souzay-Champigny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Souzay-Champigny
Souzay-Champigny (Frankreich)
Souzay-Champigny
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Saumur
Kanton Saumur
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Saumur Val de Loire
Koordinaten 47° 14′ N, 0° 1′ WKoordinaten: 47° 14′ N, 0° 1′ W
Höhe 26–93 m
Fläche 8,92 km2
Einwohner 772 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 87 Einw./km2
Postleitzahl 49400
INSEE-Code

Kirche Saint-Maurice

Souzay-Champigny ist eine französische Gemeinde mit 772 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Arrondissement Saumur und zum Kanton Saumur. Die Gemeinde liegt 6 km östlich von Saumur und besteht aus zwei Siedlungen, die etwa zwei Kilometer auseinanderliegen, Souzay und Champigny. Die Zusammenlegung der beiden Orte datiert aus dem Jahr 1930. Das Gemeindegebiet ist Bestandteil des Regionalen Naturparks Loire-Anjou-Touraine.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962 : 431
  • 1968 : 475
  • 1975 : 531
  • 1982 : 571
  • 1990 : 640
  • 1999 : 678
  • 2014 : 785

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Château de Villeneuve
  • Manoir de La Vignolle, auch "Château de Marguerite d’Anjou" genannt (ab 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts) : Margarete von Anjou, Tochter von René I. von Anjou und Witwe des englischen Königs Heinrich VI., starb hier am 25. August 1482

Weinbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort gehört zum Weinbaugebiet Anjou.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Souzay-Champigny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien