Soweto Gospel Choir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Soweto Gospel Choir
Sitz: SudafrikaSüdafrika Soweto
Gründung: 2002
Gattung: Gospelchor
Gründer: David Mulovhedzi und Beverly Bryer
Leitung: David Mulovhedzi und Beverly Bryer
Stimmen: 30 (SATB)
Website: http://www.sowetogospelchoir.com

Der Soweto Gospel Choir ist ein südafrikanischer Gospel-Chor.

Die etwa 30 Mitglieder umfassende Gruppe wurde von den Chorleitern David Mulovhedzi und Beverly Bryer im Johannesburger Stadtteil Soweto gegründet. Sie präsentiert eine Mischung aus afrikanischem Gospel, Negro Spiritual, Reggae und amerikanischer Popmusik. Ihren ersten Auftritt hatte sie 2003 beim Konzert 46664, das von Nelson Mandela inspiriert war. Seitdem hat sie mehrere internationale Tourneen absolviert.

Mit ihrem Album Blessed gewann sie 2007 den Grammy Award in der Kategorie „Bestes traditionelles Weltmusikalbum“. Am 7. Juli 2007 trat der Chor beim Live-Earth-Konzert in Randburg auf.

2010 sang der Soweto Gospel Choir gemeinsam mit dem US-Amerikaner R. Kelly die Hymne Sign of Victory bei der Eröffnungsfeier der Fußball-WM in Südafrika. 2015 arbeitete der Chor zusammen mit Peter Gabriel für eine Kampagne der Vereinten Nationen.

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005 Voices from Heaven
  • 2006 Blessed
  • 2007 African Spirit
  • 2009 Zumba Yade (als Hintergrundchor von Kathleen Aerts)
  • 2011 African Grace

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]