Soziale Liste Bochum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Soziale Liste Bochum
Vorsitzender Logo
Christoph Nitsch
 
Sozialelistelogo.jpg
Basisdaten
Art Wahlbündnis
Ausrichtung links-alternativ, sozialistisch
Verbreitung Stadtwappen der kreisfreien Stadt Bochum.svg Bochum
Gründungsdatum 15. Januar 2004
Gründungsort Bochum
Vorsitzender Christoph Nitsch
Adressen
Adresse Soziale Liste im Rat
Willy-Brandt-Platz 1–3
44777 Bochum
Website www.soziale-liste-bochum.de
Struktur
Mitglieder k. A.

Die Soziale Liste Bochum ist eine parteiunabhängige, linke Wählervereinigung in Bochum.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wählervereinigung wurde am 15. Januar 2004 von Bochumer Bürgerinitiativen, Arbeitslosengruppen, dem Frauenverband Courage, der DKP, Mitgliedern der damaligen PDS, Mitgliedern von attac und ehemaligen Sozialdemokraten und Grünen gegründet.[1]

Während sie beim ersten Wahlantritt 2004 recht erfolgreich war, zwei Stadträte im Rat der Stadt Bochum gewann und auch in drei der sechs Bezirksvertretungen gewählt wurde, war schon 2009 ein deutlicher Verlust zu verzeichnen; außer im Rat der Stadt erreichte nur noch ein Kandidat der Sozialen Liste die Wahl in eine Bezirksvertretung. Bei den Kommunalwahlen 2014 erhielt sie 0,9 % der Stimmen[2] und ist seitdem mit einem Sitz im Rat der Stadt Bochum, aber in keiner der Bezirksvertretungen mehr repräsentiert.

Wahlergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stimmenanteile in Prozent:

Gebiet 2004 2009
Stadt Bochum 2,8 2,1
Stadtbezirk 1-Bochum-Mitte 3,3 2,3
Stadtbezirk 2-Bochum-Wattenscheid 1,4 1,5
Stadtbezirk 3-Bochum-Nord 5,3 2,4
Stadtbezirk 4-Bochum-Ost 6,0 3,1
Stadtbezirk 5-Bochum-Süd 2,3 2,1
Stadtbezirk 6-Bochum-Südwest 4,4 2,2

Sitzverteilung:

Gebiet 2004 2009
Stadt Bochum 2 2
Stadtbezirk 1-Bochum-Mitte
Stadtbezirk 2-Bochum-Wattenscheid
Stadtbezirk 3-Bochum-Nord 1
Stadtbezirk 4-Bochum-Ost 1 1
Stadtbezirk 5-Bochum-Süd
Stadtbezirk 6-Bochum-Südwest 1

Oberbürgermeisterkandidat 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Kommunalwahl am 30. August 2009 nominierte die Soziale Liste einen eigenen Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters: Günter Gleising, Mitbegründer der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend und zeitweilig DKP-Kreisvorsitzender.[3] Er erreichte 7,8 % der Stimmen.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vorstellung der Sozialen Liste Homepage der Sozialen Liste Bochum
  2. Wahl des Rates, abgerufen am 11. Oktober 2017.
  3. WAZ: Soziale Liste nominiert Gleising, 8. Dezember 2008 (Abgerufen am 6. Juli 2015)
  4. Endergebnis Wahlen 2009. Stadt Bochum, 30. August 2009, abgerufen am 10. Oktober 2014 (deutsch).