Sozialgericht Neuruppin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Sozialgericht Neuruppin ist ein Gericht der Sozialgerichtsbarkeit. Das Gericht ist eines von vier Sozialgerichten in Brandenburg und hat seinen Sitz in Neuruppin.

Gerichtsgebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Fehrbelliner Straße 4a befindet sich das Gerichtsgebäude des Sozialgerichts Neuruppin. Der Gebäudekomplex Fehrbelliner Straße 4a–f, die ehemalige Friedrich-Franz-Kaserne, ist denkmalgeschützt.[1]

Gerichtsbezirk und übergeordnete Gerichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Sozialgericht Neuruppin ist örtlich für den Landkreis Prignitz, den Landkreis Ostprignitz-Ruppin, den Landkreis Oberhavel und den Landkreis Uckermark zuständig. Die sachliche Zuständigkeit ergibt sich aus dem Sozialgerichtsgesetz.

Auf Landesebene ist das Landessozialgericht Berlin-Brandenburg in Potsdam das übergeordnete Gericht. Diesem ist wiederum das Bundessozialgericht, in Kassel angesiedelt, übergeordnet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Denkmalliste des Landes Brandenburg: Landkreis Ostprignitz-Ruppin (PDF) Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum

Koordinaten: 52° 55′ 7,3″ N, 12° 48′ 1,2″ O