Soziologische Revue

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Soziologische Revue ist eine wissenschaftliche Fachzeitschrift, in der neuere deutschsprachige soziologische Publikationen auch der Methodenlehre[1] rezensiert werden. Sie wurde 1978 von Heinz Hartmann nach dem Beispiel der US-amerikanischen Sociological Review begründet und erscheint viermal jährlich.

Bis Ende 2012 erschien die Zeitschrift im Oldenbourg Wissenschaftsverlag (ISSN 0343-4109) in einer Auflage von 2400 Exemplaren, Anfang 2013 übernahm De Gruyter den Oldenbourg Verlag und ist seither Herausgeber.

Herausgeber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Betina Hollstein, Ludger Pries, Uwe Schimank und Anja Weiß (Stand 2017). [2]

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. fachzeitungen.de
  2. Verlagsangaben, De Gruyter, abgerufen am 7. Mai 2017.