Space Western

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Space Western ist ein Subgenre der Science-Fiction, welches viele Elemente des Western aufweist.

So finden sich beispielsweise gesetzlose Prärien und Badlands auf fremden Planeten, und es kommen trotz technischen Fortschritts und der Verfügbarkeit von Hochtechnologien und Raumschiffen häufig Saloons, Pferde, Cowboyhüte, Ranches, Revolverhelden, Sheriffs, Kopfgeldjäger, Gesetzlose, Siedler, Schießereien usw. vor. Das Genre war insbesondere in den 1980ern populär. Abzugrenzen sind Space Western von Western, die lediglich futuristische oder Science-Fiction-Elemente aufweisen (bspw. Wild Wild West, Cowboys & Aliens).

Serien (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Space Western Comics (Comicserie, 1952–1953)
  • Santiago (Roman, 1986)
  • Star Rangers (Comicserie, 1987–1988)
  • Trigun (Manga-Reihe, 1995–1997)
  • Frontiersmen (Roman-Reihe, 2015–2018)

Computer- und Videospiele (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weiterführende Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Carl Abbott: Frontiers Past and Future: Science Fiction and the American West. University Press of Kansas, 2006. (englisch)
  • William H. Katerberg: Future West: Utopia and Apocalypse in Frontier Science Fiction. University Press of Kansas, 2008. (englisch)
  • David Mogen: Wilderness Visions: The Western Theme in Science Fiction Literature. Borgo Press, 1993. (englisch)
  • Gary Westfahl: Space and Beyond: The Frontier Theme in Science Fiction. Greenwood Press, 2000. (englisch)
  • James Gunn: Teaching Science Fiction. Center for the Study of Science Fiction, University of Kansas, 2006. (englisch)
  • J. B. Priestley: Thoughts in the Wilderness, New Statesman (englisch)