Sparkasse Bamberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Sparkassen  Sparkasse Bamberg
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz 96050 Bamberg
Rechtsform Anstalt des öffentlichen Rechts
Bankleitzahl 770 500 00[1]
BIC BYLA DEM1 SKB[1]
Verband Sparkassenverband Bayern
Website www.sparkasse-bamberg.de
Geschäftsdaten 2017[2]
Bilanzsumme 3,934 Mrd. Euro
Einlagen 3,188 Mrd. Euro
Kundenkredite 2,634 Mrd. Euro
Mitarbeiter 832
Geschäftsstellen 49
Leitung
Verwaltungsrat Landrat Johann Kalb, Vorsitzender
Vorstand Stephan Kirchner, Vorsitzender;
Thomas Endres
Liste der Sparkassen in Deutschland

Die Sparkasse Bamberg ist eine öffentlich-rechtliche Sparkasse mit Sitz in Bamberg in Bayern. Ihr Geschäftsgebiet sind die Stadt Bamberg und der Landkreis Bamberg.

Organisationsstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sparkasse Bamberg ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts. Rechtsgrundlagen sind das Sparkassengesetz, die bayerische Sparkassenordnung und die durch den Träger der Sparkasse erlassene Satzung. Organe der Sparkasse sind der Vorstand und der Verwaltungsrat.

Geschäftsausrichtung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sparkasse Bamberg betreibt als Sparkasse das Universalbankgeschäft. Die Sparkasse Bamberg wies im Geschäftsjahr 2017 eine Bilanzsumme von 3,934 Mrd. Euro aus und verfügte über Kundeneinlagen von 3,188 Mrd. Euro. Gemäß der Sparkassenrangliste 2017 liegt sie nach Bilanzsumme auf Rang 85. Sie unterhält 49 Filialen/Selbstbedienungsstandorte und beschäftigt 832 Mitarbeiter.[3]

Sparkassen-Finanzgruppe[Quelltext bearbeiten]

Die Sparkasse Bamberg ist Teil der Sparkassen-Finanzgruppe und gehört damit auch ihrem Haftungsverbund an. Er sichert den Bestand der Institute und sorgt dafür, dass sie auch im Fall der Insolvenz einzelner Sparkassen alle Verbindlichkeiten erfüllen können. Die Sparkasse vermittelt Bausparverträge der regionalen Landesbausparkasse, offene Investmentfonds der Deka und Versicherungen der Versicherungskammer Bayern. Im Bereich des Leasing arbeitet die Sparkasse Bamberg mit der Deutschen Leasing zusammen. Die Funktion der Sparkassenzentralbank nimmt die Bayerische Landesbank wahr.

Besonderheit im Geschäftsgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Schlüsselfeld überschneiden sich entgegen der üblichen Konvention, dass sich Sparkassen nicht gegenseitig Konkurrenz machen, das Geschäftsgebiet der Sparkasse Bamberg mit dem der Kreissparkasse Höchstadt. Der Grund dafür ist, dass im Zuge der Gebietsreform 1972 die Stadt Schlüsselfeld vom Landkreis Höchstadt in den Landkreis Bamberg wechselte, welcher das Geschäftsgebiet der Sparkasse Bamberg darstellt. So wurde direkt bei der bestehenden Geschäftsstelle der Höchstadter Sparkasse eine der Bamberger eröffnet, die Höchstadter jedoch beibehalten, da insbesondere die nach Höchstadt pendelnden Schlüsselfelder dort ihre Konten hatten. Nach der Eröffnung der neugebauten Geschäftsstelle der Kreissparkasse Höchstadt 2012 hat sich die Konkurrenzsituation etwas entschärft, da nun ein größerer Abstand zwischen den beiden Sparkassen innerhalb von Schlüsselfeld vorhanden ist.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Sparkassenrangliste 2017. (PDF; 392 kB, 9 Seiten) In: Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband. DSGV.de, 1. Mai 2018, abgerufen am 1. Mai 2018.
  3. Sparkassenrangliste 2017. (PDF; 392 kB, 9 Seiten) In: Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband. DSGV.de, 1. Mai 2018, abgerufen am 1. Mai 2018.

Koordinaten: 49° 53′ 57,6″ N, 10° 55′ 19,8″ O