Sparkasse Oder-Spree

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Sparkassen  Sparkasse Oder-Spree
Hauptgeschäftsstelle in Frankfurt (Oder)
Hauptgeschäftsstelle in Frankfurt (Oder)
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Frankfurt (Oder)
Rechtsform Anstalt des öffentlichen Rechts
Bankleitzahl 170 550 50[1]
BIC WELA DED1 LOS[1]
Verband Ostdeutscher Sparkassenverband
Website www.s-os.de
Geschäftsdaten 2018[2]
Bilanzsumme 2,958 Mrd. Euro
Einlagen 2,512 Mrd. Euro
Kundenkredite 1,291 Mrd. Euro
Mitarbeiter 469
Geschäftsstellen 31
Leitung
Verwaltungsrat Rolf Lindemann, Vorsitzender
Vorstand Veit Kalinke, Vorsitzender
Matthias Maschke
Liste der Sparkassen in Deutschland

Die Sparkasse Oder-Spree ist eine öffentlich-rechtliche Sparkasse mit Sitz in Frankfurt (Oder) in Brandenburg.

Träger und Geschäftsgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Träger der Sparkasse ist Zweckverband für die Sparkasse Oder-Spree, Verbandsmitglieder sind der Landkreis Oder-Spree und die Stadt Frankfurt (Oder).[3] Geschäftsgebiet der Sparkasse ist der Landkreis Oder-Spree und die Stadt Frankfurt (Oder).

Organisationsstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sparkasse Oder-Spree ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts. Rechtsgrundlagen sind das Sparkassengesetz für Brandenburg und die durch den Zweckverband erlassene Satzung. Organe der Sparkasse sind der Vorstand, der Verwaltungsrat und der Kreditausschuss.

Geschäftszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sparkasse Oder-Spree wies im Geschäftsjahr 2018 eine Bilanzsumme von 2,958 Mrd. Euro aus und verfügte über Kundeneinlagen von 2,512 Mrd. Euro. Gemäß der Sparkassenrangliste 2018 liegt sie nach Bilanzsumme auf Rang 134. Sie unterhält 31 Filialen/Selbstbedienungsstandorte und beschäftigt 469 Mitarbeiter.[4]

Sparkassen-Finanzgruppe[Quelltext bearbeiten]

Die Sparkasse Oder-Spree ist Teil der Sparkassen-Finanzgruppe und gehört damit auch ihrem Haftungsverbund an. Er sichert den Bestand der Institute und sorgt dafür, dass sie auch im Fall der Insolvenz einzelner Sparkassen alle Verbindlichkeiten erfüllen können. Die Sparkasse vermittelt Bausparverträge der regionalen Landesbausparkasse, offene Investmentfonds der Deka und Versicherungen der Feuersozietät Berlin Brandenburg Versicherung AG sowie der Öffentliche Lebensversicherung Berlin Brandenburg AG. Im Bereich des Leasing arbeitet die Sparkasse Oder-Spree mit der Deutschen Leasing zusammen. Die Funktion der Sparkassenzentralbank nimmt die Helaba wahr.

Gesellschaftliches Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sparkasse unterstützt zahlreiche kulturelle, soziale und sportliche Aktivitäten in der Region. So ist sie Hauptsponsor des FSV Union Fürstenwalde. Das dortige Stadion heißt seit 2012 Sparkasse-Oder-Spree Arena oder auch S-OS Arena.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 1994 ist die Sparkasse Oder-Spree im Rahmen der Kreisgebietsreform aus den ehemaligen Kreissparkassen Fürstenwalde, Beeskow und Eisenhüttenstadt hervorgegangen. Zum 1. Mai 2003 erfolgte die Fusion mit der damaligen Sparkasse Frankfurt (Oder).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Sparkassenrangliste 2018. (PDF; 85 kB, 9 Seiten) In: Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband. DSGV.de, 21. Mai 2019, abgerufen am 21. Mai 2019.
  3. Satzung des Zweckverbandes für die Sparkasse Oder-Spree (PDF; 32 kB), abgerufen am 1. Juni 2013
  4. Sparkassenrangliste 2018. (PDF; 85 kB, 9 Seiten) In: Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband. DSGV.de, 21. Mai 2019, abgerufen am 21. Mai 2019.

Koordinaten: 52° 20′ 35,5″ N, 14° 32′ 46″ O