Sperrlutter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sperrlutter
Die Freibierquelle ist die bekannteste Quelle der Sperrlutter

Die Freibierquelle ist die bekannteste Quelle der Sperrlutter

Daten
Gewässerkennzahl DE: 488262
Lage Harz; Landkreise Goslar und Göttingen; Niedersachsen (Deutschland)
Flusssystem Weser
Abfluss über Oder → Rhume → Leine → Aller → Weser → Nordsee
Quelle im Harz auf der Jordanshöhe
bei Sankt Andreasberg
51° 43′ 24″ N, 10° 31′ 13″ O
Quellhöhe ca. 707 m ü. NHN[1]
Mündung in Sankt Andreasberg in die OderKoordinaten: 51° 38′ 36″ N, 10° 29′ 26″ O
51° 38′ 36″ N, 10° 29′ 26″ O
Mündungshöhe 315 m ü. NHN[1]
Höhenunterschied ca. 392 m
Sohlgefälle ca. 36 ‰
Länge ca. 11 km
Einzugsgebiet 28,1 km²[2]
Linke Nebenflüsse Wäschegrund, Warmeloch, Breitenbeek
Rechte Nebenflüsse Bach aus dem Großen Langental
Kleinstädte Braunlage, Bad Lauterberg

Die Sperrlutter im Oberharz ist ein etwa 11 km langer Zufluss der Oder zwischen Sankt Andreasberg und Bad Lauterberg in den niedersächsischen Landkreisen Goslar und Göttingen.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sperrlutter entspringt im Harz bei Sankt Andreasberg, einem Ortsteil von Braunlage. Ihre Quelle liegt auf einer Höhe von etwa 707 m ü. NHN auf der Westflanke der Jordanshöhe (ca. 723 m) – etwas nordöstlich oberhalb der südöstlich unterhalb der Kuppe (729,1 m) gelegenen Glückaufklippen. Unterhalb dieser Klippen wird sie vom Wasser der Freibierquelle gespeist.

Die Sperrlutter, die anfangs westlich Sankt Andreasberg und dann auch westlich den Galgenberg (594,3 m) passiert, fließt in Richtung Süden durch die Ortschaft Silberhütte, wo der von Osten heran fließende Wäschegrund einmündet, und durch den Weiler Sperrluttertal. Anschließend wird sie durch die von Nordosten kommende Breitenbeek als längster Sperrlutterzufluss gespeist.

Dann erreicht die Sperrlutter die Bad Lauterberger Ortslage Odertal, wo sie etwas unterhalb des Ausgleichsbeckens der Odertalsperre auf etwa 315 m Höhe in den dort von Osten heran fließenden Rhume-Zufluss Oder mündet.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Topographische Karte 1:25000, Nr. 4229 Braunlage
  • Topographische Karte 1:25000, Nr. 4329 Zorge
  • Topographische Karte 1:25000, Nr. 4328 Bad Lauterberg im Harz
  • Flächenverzeichnis zur Hydrographischen Karte Niedersachsen (Weser) → Einzelnachweise

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Topographische Karte mit Sperrlutter-Verlauf (DTK 25; siehe starke Vergrößerung der Karte), auf natur-erleben.niedersachsen.de
  2. Flächenverzeichnis zur Hydrographischen Karte Niedersachsen (Weser), Gewässernetz und Küstengewässer Niedersachsens, auf umwelt.niedersachsen.de (PDF; 599 KB)