Spieser (Berg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spieser
Spieser-Gruppe mit Jochschrofen, Ornach, Roßberg und Spieser

Spieser-Gruppe mit Jochschrofen, Ornach, Roßberg und Spieser

Höhe 1651 m ü. NN
Lage Landkreis Oberallgäu, Bayern
Gebirge Voralpen östlich der Iller, Allgäuer Alpen
Dominanz 1,8 km → Wertacher Hörnle
Schartenhöhe 178 m ↓ Einschartung zum Wertacher Hörnle
Koordinaten 47° 31′ 36″ N, 10° 23′ 4″ O47.52666666666710.3844444444441651Koordinaten: 47° 31′ 36″ N, 10° 23′ 4″ O
Spieser (Berg) (Bayern)
Spieser (Berg)
Typ Grasgipfel mit Felsanteilen
Gestein Kalk

Der Spieser ist ein 1651 m hoher Berg am Nordrand der Allgäuer Alpen im Landkreis Oberallgäu. Er liegt zwischen den Orten Bad Hindelang im Südwesten und Unterjoch im Nordosten und bildet mit (je nach Zählung und Nomenklatur) bis zu vier Nebengipfeln (Ornach, Jochschrofen, Hirschberg, Roßberg) eine größere Gruppe. Der Gipfel selbst liegt nahe dem Zentrum der Gruppe und ist daher vom Tal oft schwer einsehbar.

Der Spieser ist kein herausragender Gipfel, aber ein ohne große Schwierigkeiten zu begehender Wanderberg. Durch seine Lage am Ostrachtal bietet er sowohl einen beachtlichen Ausblick auf das Ober- und Ostallgäuer Alpenvorland als auch die Allgäuer Berge bis zu den Lechtaler Alpen. Er gehört zum Landschaftsschutzgebiet Grünten, Großer Wald, Deutsche Alpenstraße und Wertachtal. An seiner Nordflanke gibt es ein kleines Skigebiet mit zwei Liften.

Aufstiege und Wege[Bearbeiten]

Wanderwege[Bearbeiten]

Der Aufstieg ist von verschiedenen Seiten aus möglich. Vom Ortsteil Obergschwend zwischen Ober- und Unterjoch über die Skipiste und das Spieserkar ist der Zustieg in ungefähr eineinhalb Stunden möglich. Von Oberjoch aus kann man über die Hirsch-Alpe und den Steinpaßsattel direkt auf den Gipfel gelangen. Ebenso möglich ist die Tour von Oberjoch über das Ornachkreuz. Auch die Kombinationstour mit dem Wertacher Hörnle ist sehr beliebt.

Skitouren[Bearbeiten]

Der Spieser ist auch für Skitourengänger ein beliebter Gipfel, wenn auch nicht so stark frequentiert wie das benachbarte Wertacher Hörnle. Die Skitouren orientieren sich im Wesentlichen an den Wanderwegen. Zusätzlich gibt es Touren durch den Wald auf den Jochschrofen. Die Westhänge des Jochschrofens zum Spieserkar gelten als lawinengefährdet.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Spieser – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien