Spitalkirche Hl. Geist (Kulmbach)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spitalkirche in Kulmbach

Die Spitalkirche Hl. Geist ist eine Kirche in der Altstadt von Kulmbach.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie wurde in den Jahren 1738 und 1739 nach den Plänen des Baumeisters J. G. Hoffmann errichtet. Zuvor stand an dieser Stelle die bereits 1468 erwähnte Elisabethenkapelle, die zum Elisabethenspital gehörte. An der Stelle dieses Spitals befindet sich jetzt das Bürgerhospital, das als Seniorenheim umgebaut wurde.

Der Kirchturm entstand 1749. Die Kirche entspricht dem Typus einer oberfränkischen Markgrafenkirche. Im Inneren wurden ein Kanzelaltar und Holzemporen eingebaut.

Im 19. Jahrhundert fanden sowohl evangelische als auch katholische Gottesdienste in der Kirche statt. Ein Umbau des Gebäudes erfolgte 1885. Renovierungen wurden 1968/1973 durchgeführt. Die Renovierungen seit 2009 andauernden sind abgeschlossen.

Orgel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Orgel der Spitalkirche wurde 1973 von der Orgelbaufirma Paul Ott (Göttingen) erbaut. Das Schleifladen-Instrument hat 21 Register auf zwei Manualen und Pedal. Die Spieltrakturen und Registertrakturen sind mechanisch. Das Instrument wurde 2010 von Thomas Eichfelder überholt.[1]

I Hauptwerk C–
1. Prinzipal 8′
2. Bordun 8′
3. Oktave 4′
4. Quinte 223
5. Gemshorn 2′
6. Mixtur II-III
7. Trompete 8′
II Unterwerk C–
8. Holzgedackt 8′
9. Rohrflöte 4′
10. Sesquialtera II 223
11. Prinzipal 2′
12. Nasat 113
13. Zimbel III
14. Doppelkegelregal 8′
Tremulant
Pedal C–
15. Subbaß 16′
16. Oktavbaß 8′
17. Choralbaß 4′
18. Nachthorn 2′
19. Mixtur III
20. Posaune 16′
21. Schalmey 4′

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Informationen zur Orgel der Spitalkirche, abgerufen am 5. Januar 2017

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Spitalkirche Hl. Geist (Kulmbach) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 50° 6′ 28″ N, 11° 27′ 31″ O