Splatoon 2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Splatoon 2
Splatoon 2.svg
Originaltitelスプラトゥーン 2
TranskriptionSupuratūn 2
StudioNintendo EPD
PublisherNintendo
Leitende Entwickler
  • Yusuke Amano (Director)
  • Seita Inoue (Director)
  • Shintaro Sato (Director)
  • Jordan Amaro (Designer)
  • Koki Kitagawa (Designer)
  • Hisashi Nogami (Produzent)
Erstveröffent-
lichung
WeltWelt 21. Juli 2017
PlattformSwitch
GenreThird-Person-Shooter
SpielmodusEinzelspieler, Mehrspieler
SteuerungJoy-Con, Switch Pro Controller
MediumNintendo Game Card, Download (Nintendo eShop)
Aktuelle Version4.4.0
Altersfreigabe
USK ab 6 freigegeben
PEGI ab 7 Jahren empfohlen

Splatoon 2 ist ein Third-Person-Shooter aus dem Hause Nintendo, der für die Nintendo Switch erschien und der Nachfolger von Splatoon ist. Besonderheiten an Splatoon sind, dass man Tinte anstatt klassischer Geschosse verschießt und man sich in einen Tintenfisch verwandeln kann, der es ermöglicht, in der eigenen Tinte zu schwimmen.[1]

Gameplay[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielmodi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelspieler-Kampagne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Handlung spielt in einer fiktiven Stadt namens Inkopolis, die von Inklingen bewohnt wird, fiktiven Wesen, die die echten Menschen in dem Spiel repräsentieren sollen. Diese setzt sich aus mehreren Welten und Levels zusammen. Es geht darum, die Oktarianer, die Gegenspieler der Inklinge, mit Tinte verspritzenden Waffen zu erledigen, Aioli, ein Inkling und eine Nachrichtensprecherin, zu retten und am Ende jedes Levels einen Elektrowels zu befreien. Hat man alle Elektrowelse aus einer Welt gesammelt, kann man die Elektrowelse nutzen, um eine Hürde zu überwinden, die einen am Zugang in die nächste Welt hindert. In den einzelnen Levels gibt es auch einige Bonusinhalte, wie zum Beispiel Schriftrollen, zu finden, die einige Boni freischalten. Außerdem gilt es am Ende jeder Welt, einen Boss-Gegner zu eliminieren, also einen sehr starken Oktarianer.[2][3]

Mehrspieler-Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Mehrspieler-Modus aus Splatoon wurde beibehalten, neu sind aber die Modi Ligakampf, Muschelchaos und Salmon-Run.

Standardkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwei Teams, bestehend aus jeweils vier Inklingen, spielen gegeneinander. Es geht darum, mit den eigenen Waffen so viel Gebiet wie möglich mit der eigenen Tinte einzufärben. Wie das erreicht wird, ist Strategie. Wird man eliminiert, erscheint man nach ein paar Sekunden wieder im Spiel.

Rangkampfmodi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rangkampf geht es darum, in einem System aus Rängen aufzusteigen, wobei bei einem Sieg der Rang steigt und bei einer Niederlage der Rang wieder sinkt. Startet man einen Rangkampf, wird nach dem Zufallsprinzip einer der folgenden Modi gewählt, welcher dann gespielt wird. Es spielen immer 4 gegen 4 Inklinge.

  • Im Modus Turm-Kommando geht es darum, den sogenannten Turm einzunehmen. Besetzt man den Turm, bewegt er sich Richtung gegnerischer Basis. Für jeden zurückgelegten Meter ab dem letzten Distanzrekord bekommt man einen Punkt. Erreicht man die gegnerische Basis, hat man sofort gewonnen. Hat man jedoch nach Ablauf der Zeit die gegnerische Basis nicht eingenommen, zählen die Meter, die man mit dem Turm zurückgelegt hat.
  • In Operation Goldfisch ist es das Ziel, den Goldfisch einzunehmen. Dieser ist von einer Barriere umgeben. Sammelt ihn ein Spieler auf, erhält er die Goldfischkanone. Seine bisherige Waffe wird durch die Goldfischkanone ersetzt. Die Goldfischkanone besitzt eine niedrigere Schussfrequenz, verursacht aber dafür einen größeren Schaden. Man muss, ähnlich wie bei Turm-Kommando, die Goldfischkanone Richtung gegnerischer Basis befördern. Dabei gibt es für jeden zurückgelegten Meter ab dem letzten Distanzrekord einen Punkt. Wird der Spieler mit der Goldfischkanone eliminiert, wird sie fallengelassen und kann erneut aufgesammelt werden.
  • Im Modus Herrschaft ist es das Ziel, einen bestimmten Bereich zu kontrollieren. Kontrolliert man den Bereich, erhält man, sofern man mehr Bereiche kontrolliert als der Gegner, pro Sekunde einen Punkt. Bereiche kann man übernehmen, indem man sie mit den Waffen einfärbt. Erreicht ein Team 100 Punkte, hat es sofort gewonnen. Andernfalls wird nach Ablauf von 5 Minuten das Team zum Sieger erklärt, welches mehr Punkte hat.
  • Im Modus Muschelchaos werden in der Arena zufallsbasiert Muscheln verteilt. Jedes Team besitzt einen Korb, in den die Muscheln befördert werden müssen. Es geht darum, nach Ablauf der Zeit mehr Muscheln zu besitzen als der Gegner. Eliminiert man einen Gegner, lässt er seine Muscheln fallen.
Ligakampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser funktioniert genauso wie der Rangkampf, nur kann man bei diesem mit seinen Freunden zusammenspielen.[4]

Salmon-Run[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Salmon-Run muss man mit anderen Spielern sogenannte Salmoniden und Boss-Salmoniden bekämpfen um Fischeier und Goldfischeier zu sammeln. Es gibt eine bestimmte Quote an Gold-Fischeiern die Pro Welle erfüllt werden muss.

Waffen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Waffenkategorien von Splatoon wurden beibehalten und ergänzt. Um eine Waffe auszurüsten, muss man ein Waffenpaket wählen, das aus einer Waffe, einer Sekundärwaffe und einer Spezialwaffe besteht. Beispiele für Waffen sind Ziel-Konzentratoren, die eine klassische Sniper repräsentieren, Schwapper, ein Eimer, der mit Tinte gefüllt ist, die auf den Gegner geschüttet wird, und Klecksroller. Diese ähneln den bekannten Geräten zum Wändestreichen aus der realen Welt. Sekundärwaffen sind verschiedene Granaten, zum Beispiel Haftbomben, die an Wänden und Decken kleben, Sepitox-Bomben, die Gegner verlangsamen und Spürbomben, die Gegner automatisch verfolgen. Ein Beispiel für eine Spezialwaffe ist das Tinteninferno, bei dem eine Rakete an einen beliebigen Ort der Karte abgefeuert wird und bei Einschlag einen Tornado aus Tinte auslöst. Jede Waffe benötigt Tinte, die aufgeladen wird, wenn man auf Boden steht, der durch die eigene Tinte eingefärbt ist.[5][6]

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Splatoon 2 wurde entwickelt von Nintendo Entertainment Planning & Development, kurz EPD, einem internen Videospielstudio von Nintendo.

Das Spiel wurde das erste Mal im Ankündigungstrailer der Nintendo Switch gezeigt. Es wurde jedoch erst auf der Nintendo-Switch-Präsentation am 13. Januar 2017 offiziell angekündigt und betitelt.[7] Als Erscheinungstermin wurde Sommer 2017 genannt. Am 12. Februar 2017 kündigte Nintendo in einem Trailer an, das eine Vorschau des Spiels unter dem Namen "Global Testfire" stattfinden soll. Diese Demo war vom 24. bis zum 26. März 2017 zu bestimmten Uhrzeiten spielbar.[8] In einer Nintendo Direct am 12. April 2017 gab Nintendo bekannt, das der Erscheinungstermin von Splatoon 2 der 21. Juli 2017 sei. Ebenfalls wurde ein neuer Spielmodus, der Salmon Run vorgestellt.[9]

Während der Nintendo Direct vom 8. März 2018 gab Nintendo bekannt, das Splatoon 2 einen "Octo Expansion" genannten DLC bekommt.[10] Während der E3 2018 wurden weitere Details bekannt gegeben. Die Octo Expansion erschien am 14. Juni 2018.[11]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kallie Plagge: Splatoon 2 Review. In: GameSpot. 18. Juli 2017, abgerufen am 21. Mai 2018 (amerikanisches Englisch).
  2. Inkipedia, the Splatoon wiki. Abgerufen am 21. Mai 2018 (englisch).
  3. Brendan Graeber: Splatoon 2 Review. In: IGN. 24. Juli 2017, abgerufen am 21. Mai 2018 (amerikanisches Englisch).
  4. Kallie Plagge: Splatoon 2 Review. In: GameSpot. 18. Juli 2017, abgerufen am 21. Mai 2018 (amerikanisches Englisch).
  5. Weapon - Inkipedia, the Splatoon wiki. Abgerufen am 21. Mai 2018 (englisch).
  6. Brendan Graeber: Splatoon 2 Review. In: IGN. 24. Juli 2017, abgerufen am 21. Mai 2018 (amerikanisches Englisch).
  7. Nintendo of Europe: Nintendo Switch Presentation 2017 (ab 1:00:41) auf YouTube, abgerufen am 5. August 2018 (Splatoon auf der Nintendo Switch Präsentation). (englisch)
  8. Nintendo: Splatoon 2 Global Testfire auf YouTube, abgerufen am 5. August 2018 (Ankündigung vom Global Testfire). (englisch)
  9. Nintendo: Nintendo Direct 4.12.2017 (ab 0:28:47) auf YouTube, abgerufen am 5. August 2018 (Ankündigung von Salmon Run und dem Releasedatum). (englisch)
  10. eurogamer.de News zur Octo Expansion nach der Direct vom 3.März, abgerufen am 5. August 2018.
  11. 4players.de News zur Octo Expansion nach der E3, abgerufen am 5. August 2018.