Split-Training

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Split-Training bezeichnet eine Trainingsform im Kraftsport oder Bodybuilding. Nach einem Wachstumsanreiz durch Training benötigen Muskelpartien eine Ruhephase. Um diese Eigenschaft des Muskelaufbaus bestmöglich zu nutzen, beschränken einige Sportler das Training auf bestimmte Muskelgruppen an einem Trainingstag, sodass die Muskelgruppen des Vortages am Trainingstag sich weitestgehend regenerieren können. Im Gegensatz zum Ganzkörpertraining sind somit kürzere Trainingsintervalle möglich, z. B. 3er-, 4er- oder 5er-Splits in der Woche. Dem Split-Training liegt damit eine Sonderform der Periodisierung des sportlichen Trainings zu Grunde, da es sich um eine rhythmisierte Steigerung der Belastung handelt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Arnd Krüger: Periodisierung des sportlichen Trainings im 21. Jahrhundert. Evidenzbasiert oder weiter so wie immer? In: Leistungssport. 06/2015, 4, 5-10

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lee E. Brown: Strength Training. Human Kinetics, 2007. Abschnitt: Split Routine auf Google Books