Sportinė Aviacija LAK-17

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sportinė Aviacija LAK-17
Szybowiec Lak 17 (cropped).jpg
Typ: Segelflugzeug
Entwurfsland: LitauenLitauen Litauen
Hersteller: Sportinė Aviacija ir Ko
Erstflug: 9. Juli 1992

Die LAK-17 ist ein Hochleistungssegelflugzeug für die 15-m-/18-Meter-Klasse vom Hersteller UAB Sportinė Aviacija in Litauen.

Konstruktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die LAK-17 ist ein Mitteldecker in Faserverbundkunststoff-Bauweise mit Wölbklappen, einziehbarem Fahrwerk und Wasserballasttanks in den Flügeln. Sie hatte ihren Erstflug am 9. Juli 1992 in Prienai[1] und ist zertifiziert nach JAR22. 2013 wurde die LAK-17b „Mini“ vorgestellt die mit nur 13,5 m Spannweite am 6. Mai 2013 ihren Jungfernflug absolvierte. 2014 erfolgte dann die Vorstellung der LAK-17b mit 21 m Spannweite (Jungfernflug 30. Mai 2014). Damit ist die LAK-17 das einzige bekannte Segelflugzeug dessen Spannweite zwischen 13,5 m / 15 m / 18 m und 21 m variiert. Allerdings sind weder die „Mini“ noch die Version mit 21 m Spannweite in der aktuellen Version der Musterzulassung (Stand April 2013) enthalten.

Versionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rumpf der LAK-17bt mit ausgeklapptem Triebwerk
LAK-17a
Wölbklappensegelflugzeug mit 15 oder 18 Meter Spannweite.[2]
LAK-17AT
Variante der LAK-17a mit Heimkehrhilfe. Luftgekühlter Zweizylinder-Zweitaktmotor Solo 2350 als Klapptriebwerk.[3]
LAK-17a FES
Variante der LAK-17a mit elektrischer Heimkehrhilfe „Front Electric Sustainer“.[4]
LAK-17b
Verbesserte Variante der LAK-17a mit neuem Flügelprofil und veränderter Geometrie.[5]
LAK-17bT
Variante der LAK-17b mit Klapptriebwerk Solo 2350 als Heimkehrhilfe.[5]
LAK-17b FES
Variante der LAK-17b mit elektrischer Heimkehrhilfe „Front Electric Sustainer“.[6]

Eine „standardisierte“ Version der LAK-17a mit fest eingestelltem Flügelprofil und angepasstem Einstellwinkel wird vom Hersteller als LAK-19 angeboten.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Technische Daten der LAK-17A LAK-17AT[7] LAK-17B LAK-17BT LAK-17B FES[8]
Spannweite 15 m (18 m)
Flügelfläche 9,06 (9,8) m² 9,18 (10,32) m²
Flügelstreckung 24,63 (33) 24,51 (31,39)
Rumpflänge 6,53 m
Höhe 1,29 m 1,322 m
Leermasse ca. 220 (226) kg  ? kg 250 (260) kg 296,4 (306,4) kg 285 (295) kg
max. Abflugmasse 453 kg 500 kg 550 (600*) kg
Flächenbelastung 31,5..50 (30,1..46,2) kg/m² 36,4..55 (34,2..51) kg/m² 34,85..59,91 (31,97..58,13) kg/m² 39,91..59,91 (36,47..58,13) kg/m² 39..59,91 (35,8..58,13) kg/m²
Zuladung Cockpit max. 110 kg  ?
Wasserballast Flügeltank max. 190 kg 180 kg 160 (200) kg 133,6 (173,6) kg 130 (170) kg
Rumpfballast - - - max. 30 kg (opt. Tank) 24 kg (Batterien)
Treibstoff max. - 7,5 l - 8 l -
Höchstgeschwindigkeit 275 km/h 270 km/h
Manövergeschwindigkeit 215 km/h 190 km/h 205 km/h
geringstes Sinken 0,53 (0,48) m/s  ?  ?  ?  ?
bestes Gleiten ohne Ballast 44 (49) bei 95 km/h  ?
bestes Gleiten mit Ballast 45 (50) bei 115 km/h  ?
Segelflug-Index (Stand 2014) 113 (117)
zulässige Lastvielfache ohne Ballast +7,2/−3,6 g +5,3/−2,65 g  ? +5,3/−2,65 g  ?
zulässige Lastvielfache mit Ballast +5,3/−2,7 g +5,3/−2,65 g  ? +5,3/−2,65 g  ?

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Peter F. Selinger: Litauen: LAK-17 fliegt. In: aerokurier. Nr. 9, 1992, S. 104.
  2. LAK-17A
  3. European Aviation Safety Agency Type Certificate Data Sheet A.083 (PDF; 220 kB)
  4. Front Electric Sustainer
  5. a b LAK-17B
  6. LAK-17 FES
  7. Flughandbuch LAK-17AT (PDF; 1,2 MB)
  8. LAK17B with FES