Sportjugend Nordrhein-Westfalen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sportjugend Nordrhein-Westfalen
Logo
Gründung: 6. Mai 1947
Gründungsort: Hagen
Vereine (ca.): 19.500
Mitglieder (ca.): 2.000.000 (bis 27 Jahre)
Verbandssitz: Duisburg
Homepage: www.sportjugend-nrw.de

Die Sportjugend Nordrhein-Westfalen ist die Jugendorganisation des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen e.V. (LSB NRW). Sie hat die Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) und versteht sich als Lobbyist für alle Kinder und Jugendlichen in Nordrhein-Westfalen. Die Sportjugend NRW ist Mitglied in der Deutschen Sportjugend (dsj) und im Landesjugendring Nordrhein-Westfalen. Sie vertritt rund 2 Millionen Kinder, Jugendliche und junge Menschen im Alter bis 27 Jahre in den ca. 19.500 Sportvereinen Nordrhein-Westfalens.

Geschichte[Bearbeiten]

Um eine überverbandliche Jugendarbeit im nordrhein-westfälischen Sport zu organisieren, wurde auf der Gründungsversammlung des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen e.V. am 6. Mai 1947 in Hagen von den Delegierten aus den Fachverbänden und Stadt- und Kreissportbünden auch die Bildung eines Jugendausschusses beschlossen. Für die Leitung dieses ehrenamtlichen Gremiums wurde die Position eines Landesjugendwartes eingerichtet und mit dem damaligen Vorsitzenden des Westfälischen Turnerbundes und Schulrektor aus Hamm, Julius Überhoff, besetzt. Dies gilt als Geburtsstunde der Sportjugend NRW.

Ein Jahr später wurde ein Jugendsekretariat geschaffen und ein hauptamtlich tätiger Jugendsekretär eingestellt. Zunächst provisorisch in Büros in Hamm und Arnsberg untergebracht, siedelte das Jugendsekretariat mit dem Umzug der Geschäftsstelle des Landessportbundes NRW im Jahre 1965 ebenfalls nach Duisburg in das „Haus des Sports“ um.[1]

Lehrgänge zur Qualifizierung von Jugend- und Übungsleitern (Lehrarbeit), Maßnahmen zur allgemeinen Jugendbildung und Jugenderholung sowie der Aufbau und die Pflege internationaler Jugendbegegnungen stellten in der Frühphase der Sportjugend NRW die wesentlichen Tätigkeitsschwerpunkte dar. So entstand in den 1950er Jahren die Praxis der Zeltlager der Sportjugend NRW, aus dem später auch das Jugendferiendorf Hinsbeck hervorging. 1955 wurde im sauerländischen Hachen auf dem Gelände der drei Jahre zuvor in Betrieb genommenen Sportschule des LSB NRW (heute: Willi-Weyer-Schule) eine Jugendbildungsstätte errichtet.[2]

Ihren ersten internationalen Jugendaustausch organisierte die Sportjugend NRW 1952 mit den Niederlanden. Es folgten Begegnungen mit Jugendlichen aus Großbritannien (1955), Japan (1959), Frankreich, Israel (1962) und Tunesien (1966) sowie ab Mitte der 1960er Jahre auch Fahrten in osteuropäische Länder. Ende der 1970er Jahre kam der Austausch mit Polen hinzu. Ihr erstes Olympialager organisierte die Sportjugend NRW zu den Olympischen Sommerspielen 1960 in Rom.[3]

Als Konsequenz aus dem Jugendwohlfahrtsgesetz wurde 1968 erstmals dem Prinzip der „Eigenständigkeit der Sportjugend“ in einer neuen Jugendordnung offiziell Rechnung getragen. Es ist bis heute Bedingung dafür, dass der Sportjugend Gelder für die freie Jugendhilfe zufließen können und räumt ihr innerhalb der entsprechenden vereinsrechtlichen Vorgaben gegenüber ihrem Erwachsenenverband LSB NRW eine Mitbestimmung bei der Verwaltung und Haushaltsführung ihrer Mittel ein.[4]

Mit Beginn der 1970er Jahre differenzierten sich die Aufgabengebiete der Sportjugend NRW durch Programme, Projekte und Maßnahmen auf dem Gebiet der Sozialarbeit und Sozialpädagogik, der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund, der Förderung von Mädchen und jungen Frauen sowie der politischen und kulturellen Bildung der Heranwachsenden nochmals weiter aus. Abgelöst wurde in dieser Zeit auch die Bezeichnung „Landesjugendwart/in“ für die höchste ehrenamtliche Position in der Sportjugend NRW. Sie lautet seitdem „Vorsitzende/r der Sportjugend NRW.“

Organisationsstruktur[Bearbeiten]

Laut ihrer aktuellen Jugendordnung v. 28. Januar 2012 wird die Sportjugend NRW gebildet durch die Jugendorganisationen der Mitglieder des Landessportbundes NRW e. V. Als Jugendorganisation des Landessportbundes NRW ist die Sportjugend NRW vereinsrechtlich dessen Untergliederung und unterliegt seiner Satzung. Im Rahmen dieser Satzung führt und verwaltet sie sich selbständig. Sie ist für die Planung und Verwendung der ihr zufließenden Mittel zuständig, dabei aber steuerrechtlich unselbständig.

Organe der Sportjugend NRW sind der Jugendtag, der Jugendausschuss und die Geschäftsführung. Der Jugendtag ist das höchste Gremium der Sportjugend NRW. Er setzt sich aus den Delegierten der Mitglieder des Landessportbundes NRW sowie den Mitgliedern des Jugendausschusses zusammen.

Der ehrenamtliche Jugendausschuss wird für eine Legislaturperiode von vier Jahren gewählt. Er besteht aus dem Vorsitzenden der Sportjugend NRW und sechs weiteren Ausschussmitgliedern. Für die Legislaturperiode 2011 bis 2015 gehören ihm aktuell an: Rainer Ruth (Vorsitzender und zugleich Vizepräsident Sportjugend im Präsidium des LSB NRW), Jens Wortmann, Daniel Skakavac, Lisa Druba, Katrin Gehlich und Cedric van Beek.[5] Die Position des siebten Ausschussmitglieds ist zurzeit vakant.

Als Plattform zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch hat die Sportjugend NRW außerdem Jugendkonferenzen der Verbände und der Stadt- und Kreissportbünde eingerichtet. Sie bestehen aus den Vorsitzenden der Jugendorganisationen der Mitglieder des Landessportbundes NRW und wählen jeweils Sprecher, die Antragsrecht im Jugendausschuss besitzen.[6]

Aktivitäten und Handlungsfelder[Bearbeiten]

Ziel aller Aktivitäten der Sportjugend NRW ist die Förderung der sportlichen Kinder- und Jugendarbeit in Nordrhein-Westfalen. Dabei engagiert sie sich in zwei übergeordneten Handlungsbereichen:

  1. der Kinder- und Jugendverbandsarbeit
  2. der Kinder- und Jugendsportentwicklung

Die beiden Handlungsbereiche gliedern sich wiederum in folgende Handlungsfelder auf, in die sich auch die Tätigkeit der Sportjugend NRW auf solchen Gebieten wie dem der Integration, der Nachwuchsförderung oder der Freiwilligendienste im Sport (Freiwilliges Soziales Jahr, Bundesfreiwilligendienst) einfügt:

  • Kinder- und Jugendpolitik
  • Kinder- und Jugendbildung
  • Partizipation und ehrenamtliches Engagement
  • Mitgliederentwicklung (Verbände, Bünde und Vereine)
  • Zusammenarbeit mit Vereinen – mit Betreuungs- und Bildungseinrichtungen
  • Internationale Zusammenarbeit

Die Sportjugend NRW ist zudem für die Weiterentwicklung des Programms NRW bewegt seine KINDER! zuständig. Dabei handelt es sich um eines von vier langfristig angelegten Programmen, die der Landessportbundes NRW 2011 ins Leben gerufen hat. Unter NRW bewegt seine KINDER! sollen ein Großteil der Aktivitäten der Sportjugend NRW zusammengefasst werden. Vorrangiges Ziel des Programms ist es, die Bewegungsmöglichkeiten und -angebote für Kinder und Jugendliche auszubauen, wobei die enge Verknüpfung zwischen Ganztagsschulen und der Jugendarbeit von Sportvereinen einen besonderen Schwerpunkt bildet.

Mitgliedsorganisationen[Bearbeiten]

Fachverbände[Bearbeiten]

  • Jugend im Aikido-Verband NRW e. V.
  • Jugend im Amateur-Box-Verband NRW e. V
  • Jugend im American Football und Cheerleading Verband NRW e. V.
  • Jugend im American Football-Verband NRW e. V.
  • Jugend im Badminton Landesverband NW e. V.
  • Jugend im Bahnengolf Verband NW e. V.
  • Jugend im Base- und Softball Verband NRW e. V.
  • Jugend im Behindertensportverband NW e. V.
  • Jugend im Billard-Verband NW e. V.
  • Jugend im Boule und Pétanque Verband NRW e. V.
  • Jugend im Budoverband NW e. V.
  • Jugend im CVJM- Westbund e. V.
  • Jugend im Dartverband NW e. V.
  • Deutsche Jugendkraft Landesverband NRW e. V.
  • LuftSportJugend im Deutschen Aero-Club LV NRW e. V.
  • DLRG Jugend Landesverband Nordrhein e. V.
  • DLRG Jugend Landesverband Westfalen e. V.
  • Jugend im Eissportverband NW e. V.
  • Jugend in der FamilienSportGemeinschaft NW e. V
  • Jugend im Fischereiverband NW e. V.
  • Jugend im Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen e. V.
  • Jugend im Fußballverband Mittelrhein e. V.
  • Jugend im Fußballverband Niederrhein e. V.
  • Gehörlosen Sportjugend NW e. V.
  • Gewichtheberjugend NRW e. V.
  • Jugend im Golfverband NW e. V.
  • Jugend in der Interessengemeinschaft der Tennisverbände NRW
  • Jugend im Kanuverband NW e. V.
  • Jugend im Karate Dachverband NW e. V.
  • Jugend im Kneipp-Bund Landesverband NRW e. V.
  • Jugend im Landesverband NRW des Deutschen Alpenvereins
  • Jugend im Leichtathletikverband Nordrhein e. V.
  • Jugend im Motorsportverband NRW e. V.
  • Jugend im Motoryacht Verband NW e. V.
  • Jugend im Nordrhein-Westfälischen Bob- und Schlittensportverband
  • Jugend im Pferdesportverband Rheinland e. V.
  • Jugend im Pferdesportverband Westfalen e. V.
  • Jugend im Radsportverband NW e. V.
  • Jugend im Rheinisch-Westfälischen Fechterbund e. V.
  • Rheinische Turnerjugend
  • Jugend im Rheinischen Schützenbund e. V.
  • Jugend im Ringerverband NW e. V.
  • Jugend im Rad- und Kraftfahrerbund "Solidarität" NRW e. V.
  • Jugend im Rollsport- und Inline Verband NRW e. V.
  • Jugend im Ruderverband NW e. V.
  • Jugend im Rugby-Verband NW e. V.
  • Jugend im Schachverband NW e. V.
  • Jugend im Schwimmverband NW e. V.
  • Jugend im Segler Verband NW e. V.
  • Jugend im Squash Landesverband NRW e. V.
  • Jugend im Tanzsportverband NW e. V.
  • Jugend im Tauchsportverband NRW e. V.
  • Jugend im Triathlonverband NW e. V.
  • Jugend im Verband für Modernen Fünfkampf NRW e. V.
  • Jugend im Wasserskiverband NRW e. V.
  • Jugend im Westdeutschen Handballverband e. V.
  • Jugend im Westdeutschen Basketball Verband e. V.
  • Jugend im Westdeutschen Betriebssportverband e. V.
  • Westdeutsche Hockeyjugend e. V.
  • Jugend im Westdeutschen Kegel- und Bowlingverband e. V.
  • Jugend im Westdeutschen Skibob-Verband e. V.
  • Jugend im Westdeutschen Skiverband e. V.
  • Jugend im Westdeutschen Tischtennisverband e. V.
  • Jugend im Westdeutschen Volleyball-Verband e. V.
  • Jugend im Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverband e. V.
  • Westfälische Turnerjugend
  • Jugend im Westfälischen Schützenbund e. V.

Stadt- und Kreissportbünde[Bearbeiten]

  • Sportjugend im StadtSportBund Aachen e. V.
  • Sportjugend im RegioSportBund Aachen e. V.
  • Sportjugend im Stadtsportbund Bielefeld e. V.
  • Sportjugend im Stadtsportbund Bochum e. V.
  • Sportjugend im Stadtsportbund Bonn e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Borken e. V.
  • Sportjugend im Bottroper Sportbund e. V.
  • Sportjugend im KreisSportBund Coesfeld e. V.
  • Sportjugend im Stadtsportbund Dortmund e. V.
  • Sportjugend im Stadtsportbund Duisburg e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Düren e. V.
  • Sportjugend im Stadtsportbund Düsseldorf e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Ennepe-Ruhr e. V.
  • Sportjugend im Essener Sportbund (Espo) e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Euskirchen e. V.
  • Sportjugend im Gelsensport e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Gütersloh e. V.
  • Sportjugend im Stadtsportbund Hagen e. V.
  • Sportjugend im Stadtsportbund Hamm e. V.
  • Sportjugend im KreisSportBund Heinsberg e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Herford e. V.
  • Sportjugend im Stadtsportbund Herne e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Hochsauerlandkreis e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Höxter e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Kleve e. V.
  • Sportjugend im Stadtsportbund Köln e. V.
  • Sportjugend im Stadtsportbund Krefeld e. V.
  • Sportjugend im Sportbund Leverkusen e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Lippe e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Märkischer Kreis e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Mettmann e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Minden-Lübbecke e. V.
  • Sportjugend im Stadtsportbund Mönchengladbach e. V.
  • Sportjugend im Mülheimer Sportbund e. V.
  • Sportjugend im Stadtsportbund Münster e. V.
  • Sportjugend im Sportbund Rhein-Kreis Neuss e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Oberberg e. V.
  • Sportjugend im Stadtsportbund Oberhausen e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Olpe e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Paderborn e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Recklinghausen e. V.
  • Sportjugend im Sportbund Remscheid e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Rhein-Berg-Kreis e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Rhein-Erft e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Rhein-Sieg-Kreis e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Siegen-Wittgenstein e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Soest e. V.
  • Sportjugend im Solinger Sportbund e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Steinfurt e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Unna e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Viersen e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Warendorf e. V.
  • Sportjugend im Kreissportbund Wesel e. V.
  • Sportjugend im Stadtsportbund Wuppertal e. V.

Literatur[Bearbeiten]

  • Hauk, Gerhard: Kulturelle Jugendarbeit in den Sportverbänden. Die Zeltlager der nordrhein-westfälischen Sportjugend, in: Deutscher Sportbund (Hg.): Die Gründerjahre des Deutschen Sportbundes. Wege aus der Not zur Einheit, Frankfurt a.M. 1990, S. 313 – 316, ISBN 3-7780-3930-X
  • Hauk, Gerhard: Im Sport ist mehr drin. Die Geschichte der Sportjugend Nordrhein-Westfalen 1945 – 1990, Essen 1992, ISBN 3-88474-167-5
  • Landessportbund Nordrhein-Westfalen (Hg.): Sport in Nordrhein-Westfalen, Duisburg 1997, ISBN 3-932047-04-4
  • Wir im Sport. Das Magazin des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen, ISSN 1611-3641
  • Jugendordnung der Sportjugend NRW, beschlossen vom Jugendtag am 24. November 2012, bestätigt von der Mitgliederversammlung des LSB NRW am 28. Januar 2012

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hauk, Gerhard: Im Sport ist mehr drin. Die Geschichte der Sportjugend Nordrhein-Westfalen 1945 - 1990, S. 30 ff
  2. Hauk, Gerhard: Kulturelle Jugendarbeit in den Sportverbänden. Die Zeltlager der nordrhein-westfälischen Sportjugend, in: Deutscher Sportbund (Hg.): Die Gründerjahre des Deutschen Sportbundes. Wege aus der Not zur Einheit, Frankfurt a.M. 1990, S. 313 f
  3. Hauk, Gerhard: Im Sport ist mehr drin. Die Geschichte der Sportjugend Nordrhein-Westfalen 1945 - 1990, S. 140 ff
  4. Landessportbund Nordrhein-Westfalen (Hg.): Sport in Nordrhein-Westfalen, S. 382 ff
  5. Wir im Sport 10, Dezember 2011
  6. Jugendordnung der Sportjugend NRW, beschlossen vom Jugendtag am 24. November 2012, bestätigt von der Mitgliederversammlung des LSB NRW am 28. Januar 2012