Sprachpurismus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Sprachpurismus (frz.: purisme, lat.: purus = „rein“) oder Sprachreinigung wird der Versuch verstanden, alle Fremd- und Lehnwörter aus einer Sprache zu entfernen, indem aus dem Material der eigenen Sprache neue Wörter gebildet werden. Vertreter eines Sprachpurismus werden auch als Sprachreiniger bezeichnet.

Zu Sprachpurismus in einzelnen Sprachen siehe auch:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alan Kirkness: Zur Sprachreinigung im Deutschen 1789-1871. Eine historische Dokumentation. 2 Teile. Narr, Tübingen 1975. ISBN 3-87808-626-1.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Sprachpurismus – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wiktionary: Sprachreinigung – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen