Sprachtechnologie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Sprachtechnologie setzt die theoretischen Forschungsergebnisse der sprachorientierten Grundlagenforschung in praxisgerechte und technologisch verwertbare Anwendungen um. Zu den Applikationen zählen etwa Spracherkenner, Übersetzungssysteme, Fahrgastinformationssysteme, Kontexttechnik (Auswertung des Inhalts elektronischer Dokumente), Diktiersysteme, Internet-Suchmaschinen, Rechtschreibprüfung, Volltextsuche und Expertensysteme. Die theoretischen Grundlagen liefern die sprachbezogenen Bereiche der Künstlichen Intelligenz und die Computerlinguistik/linguistische Datenverarbeitung.

Literatur[Bearbeiten]

  • Kai-Uwe Carstensen, Christian Ebert, Cornelia Ebert, Susanne Jekat, Ralf Klabunde, Hagen Langer (Hrsg.): Computerlinguistik und Sprachtechnologie. Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag, 3. Auflage, 2010, ISBN 978-3827420237
  • Helmut Glück (Hrsg): Metzler-Lexikon Sprache. Stuttgart 2005, ISBN 3-476-02056-8.

Weblinks[Bearbeiten]